Freunde, Partner und Zen-Reiki-Unterstützer

Danke UnterstützerEin nichtkommrzielles Projekt, wie es die Zen-Reiki-Internetschule seit 2002 ist, ist ohne das Engagement vieler Beteiligter gar nicht möglich. Dazu gehören auf der einen Seite die Lehrer, auf der anderen Seite aber auch eine Verwaltungsinfrastruktur, ohne die eine Schülerzahl von mehr als 9000 gar nicht mehr beherrschbar ist. So eine Infrastruktur kostet Geld im Betrieb und viel freiwillig aufgebrachte Zeit, damit die Pflege und Funktion sichergestellt werden kann.

Erfahrungsbericht: Reiki bei Epilepsie

EpilepsieBis vor einem Jahr kannte ich die Krankheit nur vom Namen. Einmal hatte ich einen Anfall bei einer jungen Frau miterlebt, die eine BrainLight-Maschine ausprobiert hat. Solche Lichtblitze können aus Auslöser sein, wenn jemand eine Disposition dafür hat.
Nun ist unsere Familie selbst betroffen mit meiner kleinen Enkeltochter, die gerade einmal 21/2 Jahre alt ist.

Martin Sommerer braucht unbedingt eine Einweihung

Hier kommt die Geschichte von Martin Sommerer, einem 15 jährigen Schüler aus Österreich, wohnhaft in einem kleinen Ort im schönen Salzburger Land. Dieser Schüler wollte gerne Reiki lernen. Das ist ja soweit erst einmal nichts Schlechtes, aber wir haben hier bei Zen-Reiki Regeln. Zu diesen Regel gehört, dass wir keine Minderjährigen weihen.

Das Reiki-Kompendium

von Walter Lübeck und Frank Arjava Petter (Autor)

Das Reiki-KompendiumDas Reiki-Kompendium ist ein Lehrbuch, das konzentriert und umfassend über sämtliche bedeutungsvollen Aspekte des Reiki berichtet. Außerdem bezieht es neueste Erkenntnisse und Entwicklungen ebenso mit ein wie traditionelles Wissen. Angefangen mit Definitionen über Reiki-Vereinigungen, -Traditionen, -Vertreter wie Usui, Hajashi, Takata u.v.a., Lehrmethoden, Anwendungstechniken und Symbole wie das Reiki-Kanji, reichen die Themen dabei bis hin zu neuesten Wiederentdeckungen japanischer Heiltechniken.

Mein Zen-Reiki: deine Schülerverwaltung schließt zum 27.05.2018

lehrenAufgrund technischer Umstellungen sowie durch das Inkrafttreten der neuen Datenschutzverordnung der EU unterstützen wir die alte Schülerverwaltung nicht mehr weiter. Laufende Termine kannst du nur noch bis zum 27.05.2018 verwalten, aber keine neuen mehr beantragen. Wende dich hierzu bitte für das Weiterlernen zuerst per Mail an deinen Lehrer.

Mein Einweihungserlebnis

RolandHallo, ich bin Ronald, 50 Jahre, lebe in der Schweiz und seit einigen Wochen Schüler bei Reiki-Lehrer Sylvia Springer. Zuerst habe ich Sylvia angeschrieben und ihr meine Geschichte erzählt. Ich war sehr froh, dass sie mich als Schüler angenommen hat. Danach habe ich Übungen bekommen, die ich die nächsten Wochen gemacht habe. Wir waren in diesen Wochen im Mailkontakt, ich habe von meinen Erfahrungen berichtet und Sylvia hat meine Fragen beantwortet. Dann bekam ich meinen ersten Einweihungstermin für Usui-Reiki 1. Ich möchte Euch meine Erlebnisse erzählen.

Unvergessen: Reiki-Lehrerin Doris Kujer

Unvergessen: Doris KujerDoris Kujer war Schülerin bei mir und hat sich nach Abschluss ihrer Ausbildung entschlossen, als Lehrerin mitzuarbeiten. Sie war ein ganz besonderer Mensch und hatte eine natürliche Gabe für Spirituelles.

Ganz besonders hat sie sich zu den Engeln hingezogen gefühlt und viele kleine Kunstwerke angefertigt. Sie hat Dinge gesehen und gefühlt, die uns verborgen geblieben waren. Doris war bei mehreren Lehrertreffen mit dabei und hat uns durch ihr Wissen immer wieder bereichert.

Schülermeinung zu Reiki als Geschenk

Ich bin Jürgen Hahn. Bei der Internetsuche nach Reiki-Ausbildung stieß ich zufällig auf die Seite “Zen-Reiki – Life Coaching”.

Es handelt sich hierbei um eine Reiki-Internetschule mit einem Team von Lehrern, die sich das Ziel gesetzt hat, dass Reiki kostenlos an die Menschen weitergegeben wird. Sämtliche Reiki-Einweihungen werden von den Lehrern verschenkt.

Ich habe mich rein intuitiv bei der Schule angemeldet. Ich gehe nun mit einer Lehrerin, die ich selbst ausgewählt habe, nun meinen Reikiweg. Ich finde das Konzept der Schule absolut toll und kann jedem, der den Reiki-Weg gehen will, die Schule empfehlen.

Unvergessen: Peter Riedel

Unvergessen: Peter RiedelLieber Peter, du fehlst uns! Peter Riedel kam 2006 als Lehrer zu uns. Ich war damals und heute froh, wenn männliche Lehrer unser Team bereichern, denn Reiki ist nicht nur etwas für Frauen. Im Schnitt haben wir mehr weibliche als männliche Schüler, Frauen scheinen für spirituelle Dinge eine größere Offenheit zu haben. Darum haben wir uns über die Bewerbung von Peter sehr gefreut und er schien ein netter Kerl zu sein.

Wir wussten nicht, was wir da für einen Schatz an Land gezogen haben. Peter war unser Senior und genau das, was man sich unter einem Weisheitslehrer vorstellt. Ein ruhiger gemütlicher und immer freundlicher älterer Herr mit einem Herz voller Güte. Er hat Reiki gelebt und nicht nur gelehrt.