Arbeitsregeln der Zen-Reiki-Internetschule

Arbeitsregeln

Arbeitsregeln in der Zen-Reiki für Schüler

Die Zielstellung unserer Zen-Reiki-Internetschule ist es, Menschen unabhängig von ihrem Geldbeutel einen Zugang zu Reiki zu ermöglichen. Menschen, die hier lernen, sollen unsere Motivation teilen. Hierzu haben wir Arbeitsregeln festgelegt. Du bekommst hier ein großes Geschenk und wir bitten dich, es anzunehmen und seinen Geist weiterzutragen.

Wir sind nicht die richtige Adresse, wenn du Reiki für die Zukunft kommerziell nutzen möchtest. Warum willst du bei uns lernen? Geht es dir darum, hier möglichst kostengünstig ein paar Ausbildungen zu machen und Unterlagen zu erhalten? Wenn du diese Frage mit Ja beantwortest, dann bist du hier nicht richtig. Suche dir dann einen kommerziell arbeitenden Lehrer, bezahle dort für deine Ausbildungen und Unterlagen und dann kannst du auch kommerziell weiterarbeiten. Darum haben wir Arbeitsregeln festgelegt, die unseren Rahmen genau beschreiben.
Lies dir diese Arbeitsregeln bitte genau durch und bitte nur dann um eine Aufnahme als Schüler, wenn du diese auch teilen kannst.

Arbeitsregel 1: Reiki ist ein Geschenk und nicht kommerziell

Du erkennst Reiki als göttliches Geschenk an, das unverkäuflich ist und bist bereit, es in diesem Sinne an andere Menschen weiterzugeben. Die kommerzielle Weitergabe von Reiki oder das Weiterverkaufen eines von uns als Geschenk erhaltenen Systems oder unserer Schulungsunterlagen führen zum sofortigen Ausschluss aus dem Schülerring.

Arbeitsregel 2: Die Lehrer-Schülerverbindung bei Zen-Reiki

Jeder Schüler sucht sich einen Lehrer deines Vertrauens aus dem Zen-Reiki-Lehrerring, der ihn in seiner Ausbildung begleiten soll. Bei diesem Lehrer kannst du dich als Zen-Reiki-Schüler anmelden, sofern er Schüler aufnimmt. Es werden nur vollständig ausgefüllte Anmeldeformulare bearbeitet.

Jeder Schüler kann sich nur einmal im Schülerring registrieren und sich immer nur für einen Ausbildungsabschnitt bei einem Lehrer anmelden. Eine Mehrfachanmeldung bei verschiedenen Lehrern führt zum Ausschluss aus dem Schülerring.
Der Lehrer begleitet dich bei deinen Fragen und nimmt sich Zeit, dich kennenzulernen. Ein Wechsel des Lehrers ist nur in wichtigen Gründen möglich und sollte nicht innerhalb eines Ausbildungssystems erfolgen. Nachdem du dich für einen Lehrer entschieden hast, kontaktiere bitte keine weiteren Lehrer mit Mails, sondern besprich deine Fragen mit deinem Lehrer.

Willst du den Lehrer wechseln, dann besprich das bitte mit deinem Lehrer. Selbstverständlich kannst du den Lehrer wechseln, wenn du ein System lernen möchtest, das dein Lehrer nicht anbietet. Informiere hierüber aber bitte auch deinen Lehrer.
Falls du bereits Reiki-Grade erworben hast und dich für weitere Grade anmeldest, dann teile das deinem Lehrer mit. Schreibe ihm eine Mail, welche Grade du wann und bei wem erworben hast. Dein Lehrer vertraut dir. Ein Überspringen von Graden durch falsche Angaben schadet dir nur selbst. Du bekommst immer nur die Energie, die deiner Ausbildung im Moment entspricht.

Es gibt keinen Anspruch des Schülers auf eine Einweihung. Jeder Lehrer entscheidet frei, ob und welche Schüler er ausbilden möchte. Sprechen sich mehr als 3 Lehrer gegen die weitere Ausbildung eines Schülers aus, dann entscheidet der Beirat über den Ausschluss aus dem Schülerring.
Kinder und Minderjährige werden bei Zen-Reiki nicht geweiht.

Arbeitsregel 3: Einhaltung von Mindestabständen

Du berücksichtigst bei deinen Anmeldungen die erforderlichen Mindestabstandszeiten zwischen den Einweihungen innerhalb und außerhalb von Zen-Reiki. Schüler, die ihre Ausbildung nicht bei Zen-Reiki gemacht haben, können wir nach dem zweiten Grad und entsprechender Reiki-Praxis in den Meistergrad einweihen. Der Meister/Lehrergrad wird danach erst nach einer weiteren Praxiszeit erteilt. In dieser Zeit möchten wir mit dir im Kontakt bleiben und dich begleiten.

Die Mindestabstandszeiten betragen:

  • 4-6 Wochen als Standard zwischen 2 Einweihungen>
  • 8 Wochen vor Beginn eines neuen Systems
  • 6-9 Monate vor dem Meister- oder Meister-/Lehrergrad des ersten Basissystems (Usui, Shamballa, Tera Mai)

In der Wartezeit vor dem Meister- oder Lehrergrad kann in Absprache mit dem Lehrer eines der ergänzenden Systeme erlernt werden. Hierzu gehören: Engel-Ki, Kundalini mit Booster I und II oder Gold-Reiki oder von den Lehrern unter "Sonstige Systeme" gelehrte Reiki-Arten.

Arbeitsregel 4: Zertifikate, Unterlagen und Schülermeinung

Zertifikate

Zertifikate für Schüler werden auf Wunsch erstellt und kosten einheitlich bei jedem Lehrer 20€. Sie dokumentieren deinen Reiki-Weg und sind dann notwendig, wenn du Reiki-Ausbildungen an andere Menschen weitergeben möchtest. Darum werden Meister-, Lehrer- und Booster-Grade nur mit Zertifikat weitergegeben. Wenn du eine Urkunde angefordert hast und bezahlt hast, solltest du es von deinem Lehrer innerhalb von 3 Wochen nach der Bezahlung oder Einweihung zugeschickt bekommen.
Du erhältst deinen Ausbildungsnachweis als Original, auf Urkundenpapier ausgedruckt. Jedes Dokument ist eigenhändig von deinem Lehrer unterschrieben. Die meisten Lehrer verwenden Stempel oder Siegel, damit die Urkunde ein Original bleibt. Sie wird dir in einer vor Knicken geschützten Verpackung als A4 zugeschickt. Wenn diese Frist oder die Form nicht eingehalten werden, kontaktiere uns bitte. Ebenso, falls sich der Lehrer bei dir trotz Rückfragen nicht meldet. Wende dich bitte an den Beirat. Wir helfen dir bei der Klärung von Problemen.

Ausbildungsunterlagen

Du bekommst bei den meisten Ausbildungen Schülerunterlagen, mit denen du weiterarbeiten kannst. Diese werden als PDF zum Download zur Verfügung gestellt. Schülerunterlagen unterliegen dem Urheberrecht. Du bist berechtigt, unsere Unterlagen zu drucken oder zu speichern. Wenn du den Lehrergrad erworben hast und selbst Schüler ausbildest, darfst du unsere Unterlagen unverändert an deine Schüler weitergeben.

Schülermeinungen

Nach jeder Einweihung gibt der Schüler den Lehrer ein Feedback zur empfangenen Einweihung. Hierzu gibt es ein Formular in der Schülerverwaltung. Schülermeinungen werden gespeichert und sind Teil unserer Schülerdatenbank. Danach kannst du die mit der Weihe verbundenen Unterlagen herunterladen. Die Abgabe der Schülermeinung beendet jeweils einen Ausbildungsschritt. Das Weiterlernen ist dann nach Ablauf der Mindestabstände möglich.

Arbeitsregeln für Lehrer bei Zen-Reiki

Lehrer bei Zen-Reiki arbeiten eigenständig und im Sinne der Ziele unserer Internetschule. Sie sind Ansprechpartner für die Fragen der Schüler, die mit der Ausbildung im Zusammenhang stehen. Sie sichern mit ihrer Arbeit die mögliche Einhaltung der Arbeitsgrundlagen für die Schüler ab. Dies gilt insbesondere für die Einhaltung der Abstände zwischen den Ausbildungen und die Versendung von Zertifikaten.
Alle über den Rahmen der Ausbildung hinausgehenden Kontaktwünsche, Behandlungen oder weitere Begleitung sind zwischen Lehrer und Schüler individuell zu vereinbaren und unterliegen nicht den Rahmenrichtlinien der Zen-Reiki-Internetschule.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben