Zen-Reiki-Wegbegleiter

Seit der Gründung unserer Internetschule haben wir mehr als 40 Lehrer für kurze oder längere Zeit an unserer Seite gehabt, die als Wegbegleiter unsere Idee mitgetragen haben. Immer wieder fragen Schüler aus den Anfangsjahren, was aus ihrem Lehrer geworden ist.
Gerade in der Anfangszeit waren wir sehr offen, neue Lehrer mit ins Team zu nehmen. Leider war das allerdings nicht immer erfolgreich. Schließlich waren einige dieser Lehrer auch nur einige Wochen oder Monate mit dabei. Manchmal ändern sich die eigenen Zielstellungen. Außerdem hat sich manch einer die Arbeit auch weniger aufwendig vorgestellt. Anders formuliert hat manch einer im Laufe der Zeit seine eigene Einstellung zur kostenlosen Reiki-Weitergabe geändert. Damit kam es also zu Auseinandersetzungen und am Ende zum Ausscheiden.

Aktuelle Meldungen 2019-2020

Unser Zen-Reiki-Lehrer Rolf Zwiebel nimmt aktuell keine neuen Schüler auf, betreut aber seine Schüler trotzdem weiter.

Alle Wegbegleiter in Bildern: aktive und ehenmalige Lehrer

Die Bilder der Wegbegleiter sind dabei in der Reihenfolge geordnet, wie die Lehrer in unser Team gekommen sind. Die aktuell bei Zen-Reiki arbeitenden Lehrer findest du auf der Seite des Lehrerrings, namentlich erwähnt sind in diesem Beitrag nur die Lehrer, die uns verlassen haben.

Kleine Spuren

Folgende Lehrer waren aber nur ein Jahr oder noch kürzere Zeit als Wegbegleiter mit dabei: Alfred Herler, Michael Moser, Oliver Kraus, Ilona Hein, Ariane Buchner, Sabine Bendlin, Stefan Galbavi, Siggi Kohler, Dirk Mülder, Sylvia Redlich, Andrea Henning, Katja Hartig sowie Susanne Jahn. Trotzdem haben auch diese Lehrer uns damals geholfen.
In der darauf folgenden Zeit haben wir außerdem einiges an den Aufnahmebedingungen geändert. Die neuen Lehrer haben einen doch recht hohen Einarbeitungsaufwand erfordert. Diesen Aufwand wollten wir später nur leisten, wenn jemand ernsthaft im Team bleiben wollte. Es gab darum für neue Lehrer eine Probezeit von 6 Monaten. In dieser Zeit durfte übrigens nur Usui geweiht werden. Weiterhin wurde die Schülerbetreuung von einem der Beiratslehrer überwacht. Dementspechend war erst danach eine komplett eigenständige Arbeit und ein Weihen aller Systeme möglich. Dadurch ist schließlich etwas Ruhe eingekehrt.
Diese Lehrer waren außerdem weniger als 3 Jahre mit dabei: Michael Kolf sowie Britta Kunter.

Wegbegleiter, die 3-5 Jahre dabei waren

Die Spuren werden deshalb länger und tiefer. Diese Lehrer waren zwischen 3 und 5 Jahren bei Zen-Reiki aktiv und haben deswegen eine große Anzahl von Schülern ausgebildet: Angelika Schwarz, Hannelore Bambach, Eveline Exl, Matthias Johannes Kleutgen, Kathrin Kipfer, Monika Kaiser, Doris Kujer, Brigitte Schmitter sowie Mark Mahler.

Die Durchhalter

Kommen wir nun zu denen, die schließlich noch länger durchgehalten haben. Sie haben also zwischen 6 und 12 Jahren bei Zen-Reiki als Wegbegleiter mitgewirkt: Susanna Zsolnai, Alessandra Brusa, Roswita Goldschmidt, Jürgen Schmitter, Birgit Richter, Christa Loetsch, Peter J. Riedel, Margarete Blösch, Susanne Brender , Uschi Kastner, Lieselotte Müller, Karin Netzke, Dagmar Becker, Roswitha Ströbele, weiterhin Detlef Müller, Monika Rana, Veda Arslan sowie Brankica Malic. Wir haben aus diesem Grund viele Dinge gemeinsam erlebt. Die meisten Menschen darum auch auf unseren Lehrertreffen persönlich kennengelernt. Menschen, die uns dadurch ans Herz gewachsen sind. Darum tut es weh, wenn einer von diesen Menschen geht. Nicht immer haben wir es deshalb verstanden. Aber es ist auf jeden Fall das Recht des Menschen, sich jeden Tag neu entscheiden zu können. Anders gesprochen, jeder muss seinen eigenen Weg gehen. Das müssen wir auch weiterhin respektieren. Bei allen möchten wir uns demzufolge für viele Jahre Zen-Reiki-Arbeit bedanken.
Auch wir haben schließlich das Recht, uns jeden Tag neu zu entscheiden. Im Grunde genommen müssen wir uns immer wieder fragen, warum wir diese Arbeit tun und ob wir sie weiter tun möchten.
Und noch trauriger ist es schließlich, wenn wir liebe Menschen sterben sehen, wie Doris oder Peter. In unseren Herzen haben sie darum Spuren hinterlassen. Deswegen haben sie dort für immer einen festen Platz.

Zen-Reiki sagt Danke an alle, die Lehrer sind oder mit dabei waren

Geschrieben von Sylvi (Lehrer)

Sylvia Springer, Jahrgang 1954, hat 2002 die Zen-Reiki-Internetschule gegründet und leitet die Schule, Sie setzt sich seit dieser Zeit mit ihrem Team für die kommerzfreie Verbreitung von Reiki ein.

Zeige alle Artikel von Sylvi (Lehrer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

  1. Liebe Sylvia,

    nach so vielen Jahren habe ich diese Seite wieder besucht, die einmal mein Heimathafen war und sogar noch ein jugendliches Bild 😉 von mir auf der Lehrerseite entdeckt. Ist das alles wirklich schon so lange her? – Ich denke immer noch gern an diese Zeit zurück, auch wenn es für mich letztendlich nicht der richtige Weg war. Reiki hat mich aber nie losgelassen, im Moment bin ich sehr fasziniert von den japanischen Wurzeln von Reiki und mache auch eine entsprechende Ausbildung.

    Ich freue mich, dass du immer noch aktiv bist und auch die Umgestaltung der Seite ist sehr gelungen.

    Alles Liebe

    Oliver

  2. Liebe Sylvia das hast du wirklich schön geschrieben vielen Dank .
    Auch ich denke gerne an meine Zeit bei Zen Reiki zurück .
    Das dabei sein und der Austausch zwischen allen ist für mich immer etwas sehr besonderes geblieben
    ich komme gerne zum Schauen immer wieder her , manchmal erwarten mich traurige Nachrichten die mich lange begleiten aber meistens freu ich mich euch wieder zu sehen.
    eure neue Seite gefällt mir sehr gut.
    Macht weiter,liebe Grüße begleiten Eiuch
    Monika

  3. Liebe Sylvia, das hast du schön geschrieben. Auch wenn ich mich schon lange verabschiedet habe und seitdem meinen Weg mit Klang gehe, so bin ich im Herzen immer noch Zen-Reiki verbunden. Alles Liebe euch allen, Roswita

    1. Liebe Sylvia, ich bin ganz berührt grad. Sehe ach so viele liebe Gesichter, die mir alle so vertraut sind .. aus meiner Zeit bei euch (2003 – 2006)… die Lilo, die Alessandra, die Roswita (meine Lehrerin) Peter Riedl, die Doris und noch so viele, die meinen Weg begleitet und mir wirklich viel bedeutet haben.
      Schön, dass ihr immer noch aktiv seid.
      Lichtvolle Grüße von Herzen Tina (Marmulla) ehemals Tina_2 … Schönhoff <3 und Jörg Marmulla, Schüler von Peter

    2. Ach du, meine liebste Lehrerin. Ich war bei dir in Bayern auf meinem Meisterweg und weißt du was? Klang ist bis heute auch mein besonderer Weg. Du hast mir gezeigt, wie schön sich Energie und Klang verbinden können.
      Danke Goldie <3