Aurafotografie: Solo und Duo

AurafotografieAurafotografie, der ein oder andere kennt es bereits und hat vielleicht selbst schon mal ein solches Bild von sich machen lassen. Für mich war es jedenfalls das erste Mal. Ich hatte mich vorher noch nicht wirklich mit diesem Thema auseinandergesetzt und hätte auch nie gedacht, dass ich mal eine Aurafotografie von mir erstellen lasse. Aber wie heißt es immer so schön? Sag niemals nie! Sylvi hingegen hatte in diesem Bereich bereits mehr Erfahrung. Sie hatte schon früher einige Male Aurabilder machen lassen.

Wie sind wir denn nun auf die Idee gekommen, ein solches Foto von uns als Seelenpaar machen zu lassen? Geht das Überhaupt? Ändert sich dann etwas an der Aura gegenüber dem Bild jedes einzelnen? Oder ist die Aura eines Paares die Summe der beiden Einzelauren? Fragen über Fragen und noch keine Antworten.

Also ging die Suche los. Wie bereits bei unserer Rückführung suchten wir nach einer Person, bei der es sich für uns stimmig anfühlte. Außerdem musste sie bereit sein, sich auf unser kleines Experiment einzulassen. Fündig wurden wir bei Susan Tippmann in Leipzig. Durch Zufall bin ich über die Seite gestolpert und habe eine allgemeine Anfrage gestartet, ohne gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Bei einem Telefonat, welches dann folgte, schilderte ich ihr unser Anliegen. Anstatt dies gleich abzutun, war sie ebenfalls Feuer und Flamme und bot an, zuerst die Einzelbilder zu machen und danach können wir dann einfach experimentieren und schauen, was dabei herauskommt.

Gesagt getan: auf zur Aurafotografie

Also reisten wir am 21.12.19 nach Leipzig, um besagte Bilder machen zu lassen. Die Ergebnisse waren verblüffend. Sylvi war durch eine Erkältung stark angeschlagen, was sich auch sogleich auf dem Aurabild deutlich zeigte, es strahlte in durchgehendem Rot, was für Sylvi total untypisch ist (Bild 2). Bei mir kam eine Mischfarbe aus Grün und Gelb heraus (Bild 1). Neben dem eigentlichen Bild gab es auch eine Auswertung über die Chakren, wie stark welches ist und eine Auswertung, wie die Energieverteilung zwischen Körper, Geist und Seele ist. Bei Sylvi benötigte der Körper, bedingt durch die Erkältung, einiges an Energie, was sich mit fast 75 % niederschlug. Bei mir war es der seelische Teil, der die meiste Energie abbekommen sollte.

Aber wie sieht das denn nun aus, wenn wir beide gleichzeitig unsere Energie in dieses System bringen? Was passiert, wenn wir als Seelenpaar in einem Aurafeld sind? Kann der andere die Aura stärken oder ausgleichen? Noch mehr Fragen, die uns aber beantwortet wurden.

Aurafoto eines Paares – wie geht denn so etwas?

Wie funktioniert denn nun so eine gemeinsame Aurafotografie? Wir haben dieses Bild auf zwei unterschiedliche Arten gemacht. Einmal hat Sylvi die Hand auf die Sensorplatte gelegt (Bild 3) und ich hatte an drei Fingern Sensorschlaufen und dann haben wir es gewechselt (Bild 4). Und es kamen echt verblüffende Ergebnisse raus. Die Chakren, die bei der ersten Einzelauswertung relativ klein waren, sollten nun genau das Gegenteil darstellen und auch die Farbe unserer gemeinsamen Aura war komplett anders. Es fand ein wunderbarer energetischer Ausgleich statt.

Die Paarenergie stärkt den einzelen

Dann folgte nochmal ein Einzelbild von jedem von uns und auch hier konnte man Veränderungen wahrnehmen. Bei Sylvi z. B. war nun nicht mehr ein durchgehendes Rot zu sehen, sondern es mischte sich nun auch, andere Farbe mit unter (Bild 5). Es ist schon absolut faszinierend, was ein Treffen mit Sylvi ausmacht. Ich nenne Sylvi immer meinen Akku, eigentlich sollte ich meinen Wunderakku sagen, denn genau das ist sie für mich. Sie lädt meine Energie wieder auf, ist gleichzeitig mein Ruhepol und gibt mir Geborgenheit. Und genau das seht ihr auf den Aurafotos. Meine Aura nach der gemeinsamen Zeit im Aurafeld seht ihr im Bild 6. Unsere Experimente haben nicht länger als eine halbe Stunde gedauert und die Veränderung im Energiefeld von jedem von uns ist wirklich drastisch. Vergleiche einfach die Vorher-Nachher-Bilder, also Bild 1 und Bild 6 sowie Bild 2 und Bild 5.
Ebenso faszinierend fanden wir die Veränderung bei den Chakren. Die Chakren, die bei uns als Einzelpersonen ein energetisches Defizit haben, wie Herz oder Solar-Plexus, sind gerade bei den Paarbildern am stärksten und die, die bei den Einzelpersonen zu stark sind, werden eher abgeschwächt. Das Paar ist mehr als die Summe von zwei Individuen, es wird eine neue energetische Qualität geschaffen, die wir auch in unserer Arbeit mir Reiki fühlen können.

Aura DaniAura SylviAnam Cara AuraCara Anam Aura
Sylvia Aura danachDani Aura danach

Geschrieben von Sylvi + Dani

Sylvia Springer und Daniela Betz leiten seit 2018 gemeinsam die Zen-Reiki-Internetschule. Sie betreuen die Schüler, entwickeln die Seite gemeinsam weiter. Beide verbindet eine einzigartige Seele und eine elysische Freundschaft.

Zeige alle Artikel von Sylvi + Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.