Wenn Seelenpaare Reiki geben

SeelenpaareWie beschreibt man Dinge, die der andere noch nie gesehen hat? Und wie beschreibt man Gefühle, die der andere noch nie erlebt hat? Was überhaupt ist ein Seelenpaar? Mit Worten und mit Vergleichen. Aber nun denke an deinen ersten Kuss. Du hattest vielleicht eine Vorstellung, wie sich das anfühlen würde. Du hattest Filme gesehen, wo dahinschmelzende Augen gezeigt wurden, Bücher gelesen, die versucht haben, eine Kussszene zu beschreiben.

Ist es so gewesen, wie du es dir vorgestellt hast? Wahrscheinlich nicht. Vielleicht war das Gefühl, das du erlebt hast, viel viel größer? Oder du warst danach sogar enttäuscht, weil es gar nicht an deine Visionen herangereicht hat.

Reiki als Gefühl beschreiben

Es ist sehr schwer, einem anderen Menschen Reiki zu beschreiben. Denn das Beschreiben kann man nur über Vergleiche tun. Und selbst für einen Vergleich braucht man ähnliche Erlebnisse.
Mein erstes Reiki-Erlebnis kann ich mit einer Sonne vergleichen, die auf mein Gesicht schien. Die Lehrerin hatte ihre Hände in einem Abstand über das Gesicht gehalten. Die Hände waren eiskalt, aber die Strahlen, die ich gefühlt habe, wie Sonnenschein. Da ich nichts darüber vorher groß gelesen hatte, nur eben das ganz starke Gefühl hatte, dass es Reiki sein soll, was ich lerne, war ich total geplättet.
Jeder wird es anders erleben. Für einen Menschen ist es ein Kribbeln, ein Schweben, der andere sieht Farben oder Formen. Wenn du schon mal Reiki erlebt hast, dann weißt du, wovon ich spreche. Die anderen müssen sich jetzt auf diese Beschreibung verlassen.

Was ist ein Seelenpaar und wie findet es sich?

Irgendwie sind wir alle auf der Suche nach dem einen Menschen, von dem wir uns komplett verstanden fühlen. Aber Suchen hilft leider nicht. Wenn es passieren soll, dass wir auserwählt sind, dass wir in diesem Leben eine Begegnung mit diesem Seelenpartner bekommen, dann war oder ist dies bereits Teil unseres Seelenplans. Darum sind aus unserer Sicht auch alle Anleitungen oder Kurse, die dazu angeboten werden, sinnlos. Wie finde ich meinen Seelenpartner? Gar nicht, schlichte Antwort auf diese Frage. Du musst nichts Suchen und auch nichts tun. Du musst dich auch nicht ändern, besser oder esoterischer werden.
Wenn so eine Begegnung vorgesehen ist, dann passiert sie einfach.

Woher eine Seelenverbindung kommt

Eine Seele hat viele Inkarnationen. Sie kommt also immer wieder auf die Erde zurück, um zu lernen und neue Erfahrungen zu sammeln. Hierbei sind wir Teil einer Seelenfamilie, die gemeinsam lernt und in unterschiedlichen Zeiten und Rollen auf der Erde ist. Man kann dieser Theorie glauben, muss es aber nicht. Für Dani und mich stand vom ersten Augenblick fest, dass wir uns schon ewig kennen und da es nicht in diesem Leben passiert war, musste es aus einer früheren Zeit sein.
Das kann man am einfachsten über eine Rückführung oder ein Medium herausfinden. Inzwischen sind wir beide Wege gegangen.

Die andere Dimension erleben

Das Zusammentreffen eines Seelenpaars ist viel mehr als die viel beschriebene Liebe auf den ersten Blick. Weil man damit in eine andere Dimension kommt, eine Ebene, die nicht auf dieser Welt vorgesehen ist. Eine Ebene, die sich auch nicht mit Worten beschreiben lässt, weil es keine irdischen Worte dafür gibt. Unsere Sprache ist von der Norm gemacht und für die Norm. Aber genau diesen Bereich verlassen wir dann. Jedes Seelenpaar, was das liest, wird genau verstehen, was ich meine. Jeder andere stellt sich vielleicht vor, dass man auf Erden die Tür zum Himmelreich hat aufschließen dürfen.

Der Himmel auf Erden kann schwierig sein

Nein, es ist nicht alles toll. Nein, es ist nicht alles leicht und wunderschön. Denn die Probleme fangen dann erst richtig an. Es ist ein bisschen so, als hätte Adam vom Apfel genascht, der süßen Frucht, die er besser nicht hätte essen sollen. Wir erleben das totale Verständnis des einen Menschen und das ziemliche Unverständnis vom Rest der Welt. Seelenpaare gibt es unter Männern, Frauen oder auch im gemischten Doppel. In der Regel begegnen sie sich irgendwann. Jeder ist zu diesem Zeitpunkt fest in einem eigenen Leben verankert. Wir haben Ehepartner und Kinder. Und dann auch noch dieser Seelenpartner?
Das führt unweigerlich zu ganz vielen Spannungen und Konflikten im normalen Leben. Es wird ein großer Lernprozess für alle Beteiligten und auch für die Randfiguren.

Seelenpaare geben Reiki

In der Regel hat ein Seelenpaar viele Gemeinsamkeiten. Wir sprechen hier von den harmonischen Seelenpaaren, nicht von denen, wo der eine alles hat, was dem anderen fehlt und die nur zusammen ein Ganzes sind. Denn diese können dann in der Regel nicht wirklich miteinander, aber auch nicht ohne einander leben und erleben viele Konflikte.
Die harmonischen Seelenpaare ticken gleich, sie denken das Gleiche, haben sehr oft ein ihrer Zeit der Trennung auch ähnliche Dinge erlebt und besitzen eine gleiche seelische Grundschwingung. Sollte sich also einer dieser Partner irgendwann mal für Reiki interessiert haben, dann hat es der andere mit großer Wahrscheinlichkeit bereits auch oder er wird dann später nachziehen und es auch mögen.
Nun kommt also der Tag, an dem beide gemeinsam Reiki machen. Und dabei entdecken sie, dass auch das eine ganz neue Qualität bekommt.

Schwingungen und Resonanz beim Seelenpaar-Reiki

Ihr kennt das ja. Wenn man in einer Gruppe Reiki gibt, dann ist es ein viel stärkeres Erlebnis, als wenn es der einzelne sendet. Weil sich die Schwingungen addieren. Reiki in einer Gruppe ist einfach schön.
Wenn ein Seelenpaar Reiki gibt, dann haben wir zwei so harmonische Schwingungen, sodass Resonanz entsteht. Wenn das Seelenpaar aus der Inkarnation einer Seele in zwei Körper entstanden ist, dann haben wir die Perfektion pur, dann wird es nicht nur sprachlos machend, sondern elysisch. Das ist es, was wir erleben durften und wir nennen es Elysium-Reiki. Wir können und werden es weitergeben, wenn ihr ein Seelenpaar seid.

Seelenpaargruppen

Auf dieses Erlebnis warten wir noch. Wie mag es erst sein, wenn sich eine Gruppe aus Seelenpaaren zum gemeinsamen Reiki trifft. Auch wenn jedes Seelenpaar dann wieder seine eigene Schwingung hat, kann das einfach nur gigantisch werden. Vielleicht erleben wir es irgendwann noch einmal.

Geschrieben von Sylvi + Dani

Sylvia Springer und Daniela Betz leiten seit 2018 gemeinsam die Zen-Reiki-Internetschule. Sie betreuen die Schüler, entwickeln die Seite gemeinsam weiter. Beide verbindet eine einzigartige Seele und eine elysische Freundschaft.

Zeige alle Artikel von Sylvi + Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.