Abenteuer Seelenreise: Was uns die Geistige Welt über Leben und Tod, Schicksal und Liebe lehrt

von James Van Praagh 

Seelenreise Der geheime Plan unserer Seele bei der Seelenreise.
Wo kommen wir her? Warum sind wir auf der Erde? Was heißt das eigentlich: Seele? Und was geschieht mit uns nach dem Tod? Auf diese großen Fragen gibt eines der weltweit bekanntesten Medien erhellende Antworten. Alle Erfahrungen James Van Praaghs entstammen der jahrzehntelangen Kommunikation mit der Geistigen Welt. Schritt für Schritt führt er durch die spirituellen Geheimnisse unseres Daseins und zeigt, wie man sich mit der verborgenen Weisheit der Seele verbinden und sich von ihr leiten lassen kann.

Sein Buch schenkt Orientierung und Zuversicht und ist eine Initialzündung für ein bewussteres, freieres und freudvolleres Leben, hin zur Erfüllung unserer Seelenaufgabe: Liebe auf die Erde zu holen.

Zen-Reiki-Meinung zu: Abenteuer Seelenreise

Das letzte Buch, das wir zum Themenkreis Seelen vorgestellt hatten, war der Survival Guide für Alte Seelen. Nachdem wir uns dann versucht haben, mit dem Thema tiefer auseinander zu setzen, kamen wir an den aktuellen Hauptautoren Schmolke Hasselmann nicht vorbei. Diese beziehen ihr Wissen aus der sogenannten Quelle, die Frau Dr. Hasselmann channeln kann. Davon abgesehen, dass alle diese Bücher von der Sprache her schwer zu lesen sind, denn sie bestehen aus endlosen Schachtelsätzen, bezweifelten wir irgendwann auch den Inhalt. Die geistige Welt, in der es ja keine Dualität gibt, wie hier auf der Erde, erscheint in den Büchern hierarchisch und sehr vermenschlicht. Die Seelenwelt und die Seelenreise darüber hinaus als Wissenschaft? Vielleicht kommt es auch nicht darauf an, alles erklären zu müssen, zumal die menschliche Sprache für die Seelenwelt nicht gemacht ist.
Mehr oder weniger zufällig sind wir dann bei James Van Praagh gelandet. Erst dachten wir, Medium und Jenseitskontakte zu Verstorbenen – nein, dass ist nicht unseres. Aber das Buch hat uns eines besseren belehrt. Der Autor benutzt eigene Bilder, um die seelische Welt zu beschreiben.

Das Seelenmeer

Die einzelne Seele ist ein Teil des großen Ganzen, wie der Wassertropfen ein Teil des Meeres ist. Der Tropfen löst sich aus dem Meer, um einen Menschen zu beseelen und kehrt nach der Seelenreise in das Meer zurück. Zwar gibt es auch bei Praagh unterschiedliche Seelenalter und Seelenreifen, aber eben keine Hierarchien. Gleichgesinnte Seelen finden sich eben in verschiedenen Bereiches des Meeres wieder, sind aber trotzdem Teil des großen Ganzen.
Das einzelne Leben ist wie ein Tiefseetauchgang, in dem die Seele mit Hilfe des menschlichen Körpers Erfahrungen macht. Irgendwann ist die Luft alle – sprich der Körper verbraucht, die Seele taucht wieder auf und wird wieder Teil des Meeres. Sie kann sich in der geistigen Welt erholen, wie die Menschen auf einem Luxusschiff, bevor sie sich wieder für einen neuen Tauchgang rüstet.

Es geht auch ohne Gurugetue

Auch hier ist das Buch eine Inspiration. Trotz aller Erfolge als Medium und Autor ist Praagh erstaunlich normal geblieben. Er hat eine große Gabe, die er aber weder heraushängen lässt noch belehrend wirkt. Das Buch ist gut zu lesen und es ist bestimmt nicht das letzte, was wir von ihm gelesen haben.

Geschrieben von Sylvi + Dani

Sylvia Springer und Daniela Betz leiten seit 2018 gemeinsam die Zen-Reiki-Internetschule. Sie betreuen die Schüler, entwickeln die Seite gemeinsam weiter. Beide verbindet eine einzigartige Seele und eine elysische Freundschaft.

Zeige alle Artikel von Sylvi + Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

  1. Ich mag das Buch von Schmolke und Hasselmann, “Junge Seelen-Alte Seelen”bisher sehr gern. Es beantwortet alle meine Fragen zu Seelen. Nun brauch ich kein kein anderes Seelenbuch mehr. “Mutige Seelen” hätte ich mir sparen können…