Rückführung versus Medium

MediumWie kann man in die Glaskugel schauen, um herauszufinden, woher man kommt? Will man es überhaupt wissen und was bringt es einem selbst? Dani und ich hätten jeder für sich nie eine Rückführung gemacht, noch uns über ein Medium etwas aus vergangenen Leben erzählen lassen. Denn wozu soll das gut sein?
Wir sind heute hier und jetzt. Das sind unsere Aufgaben, die wir zu lösen haben. Dass wir das Alte nicht sehen können, wird einen Sinn haben. So jedenfalls dachte jeder von uns für sich alleine.

Seelenpaare wollen mehr wissen

Als Seelenpaar sieht die Situation aber komplett anders aus. Es schwankt zwischen Faszination und Sprachlosigkeit. Wie kann es sein, dass ein Mensch, der mir bis vor einigen Jahren vollkommen unbekannt war, mir vertrauter ist als jeder andere? Wie kann der meine Gedanken quasi zeitgleich denken, genau fühlen, wie es mir gerade geht? Mir sogar nach einem Zahnarztbesuch sagen, wie viele Spritzen ich bekommen habe und in welcher Reihenfolge?
Was ist die Ursache einer solchen Verbindung und wo kommt sie her?

Unsere Rückführung

Als ersten Schritt haben wir uns auf das Thema Rückführung eingelassen. Dazu hat Dani einen Beitrag geschrieben. Das Experiment war für uns ein voller Erfolg und wirklich sehr aufschlussreich. Es geht ja eigentlich weniger darum, ein altes Leben zu verstehen, denn das ist eh lange vorbei und man kann nichts mehr daran ändern.
Die Rückführung bringt neues Licht in das jetzige Leben. Auf einmal versteht man, warum Dinge heute so sind, warum man so aussieht, warum man einen bestimmten Sport macht. Genau das ist das Interessante daran.
Aber es hat uns nicht gereicht. Natürlich hätten wir weitere Rückführungen machen können, aber zurzeit waren wir dazu noch nicht bereit. Das kommt später noch einmal.

Wir kontaktieren ein Medium

Über das Internet sind wir auf einen spirituellen Kongress in Siegen 2020 aufmerksam geworden und von dort auch auf den Kontakt zu einigen Medien, die dort als Referenten auftreten werden. Neugierig, wie wir von Natur aus sind, haben wir per Mail Kontakt aufgenommen und dann eine gemeinsame mediale Sitzung gemacht. Nun hatten wir noch ein paar Leben mehr. Unser Start war mal ein eineiiges Zwillingspaar im Mittelalter. Dass wir alte Seelen sind, wussten wir beide ohnehin schon immer.
Es wurden uns noch viele andere Leben erzählt, oft waren wir Zwillinge, fast immer Mädchen und immer Powerfrauen, was wir heute noch sind. Einmal waren wir auch ein Ehepaar, soll aber nicht der Hit gewesen sein, diese Beziehung.
Die Sitzung selbst hat uns viel weniger berührt als die Rückführung.

Der Blick zurück – aber wie?

Wir haben nun beides kennengelernt, die Rückführung und die mediale Beratung. Unser Favorit ist eindeutig die Rückführung. Bei einer guten Rückführung wirst du nicht manipuliert, der Therapeut greift inhaltlich nicht ein. Alles, was kommt, kommt aus dir. Der Therapeut hält nur die Tiefenentspannung oder Hypnose und steuert etwas den Gesamtablauf. Aber er redet dir nichts ein, gibt dir auch keine Bilder vor.

Bei einer medialen Beratung gleicht alles einem Märchen, welches erzählt wird. Die Bilder sieht das Medium, nicht du. Stimmt das? Kann es nicht sein, dass bestimmte Informationen, die ich gegeben habe oder Bilder, die ich bestätige, einfach nur genommen werden, um eine schöne Geschichte weiterzuspinnen? Es kommen dann am Ende viele Zweifel auf, so schlüssig die Geschichte auch sein mag.

Irgendwann, wenn die Zeit reif ist, werden wir die Rückführung fortsetzen. Eine mediale Beratung eher nicht. Wir jedenfalls werden uns nicht als Medium ausbilden lassen.

Geschrieben von Sylvi + Dani

Sylvia Springer und Daniela Betz leiten seit 2018 gemeinsam die Zen-Reiki-Internetschule. Sie betreuen die Schüler, entwickeln die Seite gemeinsam weiter. Beide verbindet eine einzigartige Seele und eine elysische Freundschaft.

Zeige alle Artikel von Sylvi + Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

  1. Wirklich sehr beeindruckend eure Geschichte liebe Sylvia
    Danke dafür
    Wir machen, bei unserem Seminar-Wochenende nächsten Monat, erste Erfahrungen mit Rückführung und jetzt bin ich noch neugieriger und gespannter, was sich da zeigen mag.
    Ganz liebe Grüße an euch alle
    Elke