Celtic-Reiki

Die Natur verbinden mit Celtic Reiki

In den letzten Jahren sind verschiedene Reiki-Systeme entstanden. Einige wurden von Erzengeln, aufgestiegenen Meistern oder anderen spirituellen Wesenheiten weitergegeben – und darüber hinaus es gibt andere Systeme, die aus der Tradition geboren wurden. Infolgedessen wurden diese Systeme wurden bereits früher, sogar bereits in grauer Vorzeit, von den Menschen eines Kulturkreises genutzt. Eines dieser Systeme ist zum Beispiel Celtic Reiki. Im Grunde genommen ist es egal, wie ein Energiesystem zu den Menschen kommt. Die Kraft entfaltet sich erst aufgrund seiner Benutzung.

Was bedeutet Celtic-Reiki?

Celtic Reiki wurde von Martin Pentecost, einem Reikimeister und -lehrer aus Croydon (bei London) in Großbritanien entdeckt oder besser gesagt als System definiert. Er arbeitete bereits zuvor intensiv mit den Baumenergien. Hierzu benutzte er die Buchstaben des Ogham, um diese Energien zu kennzeichnen und kanalisieren zu können. Demzufolge sind die Energien und Symbole des Systems sehr naturnah und einprägsam.

Celtic Reiki ist eine Variation des Usui Reiki, wobei die energetischen Quellen der Natur im Fokus stehen. Es nutzt infolgedessen die Vibrationen der Erde und spezieller Bäume und Pflanzen. Damit wird eine Umgebung geschaffen, die erstens Heilung und zweitens Manifestationen (Magie) möglich macht und unterstützt. Celtic Reiki verbindet demgemäß die Schwingungen und Energien der Bäume mit Erfahrungen und keltischem Wissen.

Celtic Reiki ist eine Erdenergie, deshalb wird es durch das Wurzelschakra empfangen. Im Gegensatz dazu ist Usui Reiki eine geistige Energie, die durch das Kronenchakra empfangen wird.

Die Ausbildung in Celtic-Reiki

Celtic Reiki wird in drei Graden gelehrt und weitergegeben. Der 1. Grad ermöglicht dir die Behandlung von Mensch und Tier, darüber hinaus auch die Behandlung der Natur (z.B. Bäume, Seen, Wälder) und Mutter Erde.
Der 2. Grad ermöglicht es dir, darüber hinaus Manifestationen in der äußeren Welt vorzunehmen. Manche bezeichnen dies als Magie, jedoch ist es das wirklich? Nur weil jemand nicht versteht, was da im einzelnen geschieht, ist es noch keine Magie. Wenn einer unserer Altvorderen im Jahre 1850 erlebt hätte, wie man beispielsweise durch das Umdrehen eines Schalter einen Stromkreis schließt und Licht anschaltet, dann hätte er dementsprechend auch von Magie gesprochen. Vermutlich wird eines Tages die Anwendung von Manifestationen genauso selbstverständlich sein, wie heute das Starten eines Autos.
Der 3. Grad schließlich erlaubt es dir, die Reiki-Energie weiterzugeben und andere einzuweihen, d.h. sie an diese unerschöpfliche Kraftquelle anzuschließen.

Bücher zu Celtic-Reiki

Geschrieben von Sylvi (Lehrer)

Sylvia Springer, Jahrgang 1954, hat 2002 die Zen-Reiki-Internetschule gegründet und leitet die Schule, Sie setzt sich seit dieser Zeit mit ihrem Team für die kommerzfreie Verbreitung von Reiki ein.

Zeige alle Artikel von Sylvi (Lehrer)

LOGIN