Forum

Forum-Navigation

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wie geht's euch gerade?

VorherigeSeite 2 von 2

@antoinette_1-zen

Ich lese gerade deinen Beitrag und denke darüber nach. Also mich bringen Themen immer weiter, selbst so ein Beitrag wie dieser hier von dir. Weil ich mir Gedanken machen muss und Position beziehen. Das sind doch die Dinge, die uns weiterbringen. Wir lernen viel mehr vom Zuhören also vom Reden.

 

Der Vorschlag, den Themenbereich Abgedrehtes zu nennen, kam übrigens von Soveig. Das Wort ist keineswegs so negativ besetzt, wie es für dich erscheint, so dass es fast beleidigend ist, dort etwas zu schreiben.  Wenn du nach Synonymen suchst, dann kommt eigentümlich, extravagant, schräg, skuril. Sind nicht unsere spirituelen Erlebnisse für normale Menschen genau das? Oder erklär doch mal jemand, dass du eine Aura siehst. Und interpretieren den Blick dann.  Wenn die Gegenseite dann von mir denkt, die ist aber abgedreht, dann war das wohl noch eine nette Umschreibung für das, was wirklich in ihr vorgegangen ist.

Also halte dich nicht an einzelnen Worten fest, sondern am Inhalt. Um den sollte es gehen.

Sylvi

Liebe Annette, liebe Sylvi,

es ist richtig, der Vorschlag kam von mir - nachdem uns Barbi und Achim eine gewisse Abgedrehtheit attestiert hatten. Leute, die sich (noch) nicht so tief in die Wahrheitsforschung (wie Daskalos es nennt) begeben haben, empfinden es vermutlich so.

Da es mir persönlich herzlich egal ist, was man über mich sagt, machte ich halb im Spaß diesen Vorschlag. Leider hatte ich dabei nicht bedacht, dass dieser Ausdruck auf andere verletzend und stigmatisierend wirken kann.

Du schreibst:

Zitat von Sylvi (Lehrer) am 11.12.2018, 07:18 Uhr

@antoinette_1-zen

(…) Wenn du nach Synonymen suchst, dann kommt eigentümlich, extravagant, schräg, skuril. Sind nicht unsere spirituelen Erlebnisse für normale Menschen genau das?( …)

Also halte dich nicht an einzelnen Worten fest, sondern am Inhalt. Um den sollte es gehen.

Sylvi

Als positiv kann man das nicht verkaufen, das empfindet eben jeder anders. Wie gesagt, mir ist es egal, wenn man mich so nennt, aber wenn jemand, wie jetzt Annette, sagt, "unter dieser Flagge segle ich nicht", dann ist ihr das zuzugestehen. Zumal ja im internen Forum nicht die breite Öffentlichkeit zugegen ist.

Andersherum gefragt - wie würdet ihr eine Rubrik nur für materielle Themen nennen? Wer würde da gern unter der Rubrik "Langweiliges" oder "Denken in Grenzen" schreiben? Das wäre das Pendant zu "Abgedrehtes". Einige würden es mit Humor nehmen, andere verletzt es, wie in diesem Fall hier.

Wenn ich nochmal einen Vorschlag machen darf: Ich würde dem ganzen jetzt nicht soviel Wert beimessen und die Rubrik einfach umbenennen. Vielleicht hat Annette einen Vorschlag für einen Titel?

Liebe Grüße

Solveig

 

Ihr Lieben,

auch wenn Solveig hier vermitteln möchte, ich greife genau den Punkt auf, dass wir dem ganzen nicht eine Bedeutung geben sollten, die es nicht hat.

Ich möchte nicht laufend Forumsbezeichnungen ändern, nur weil jemand ein Wort anders versteht oder es für ihn negativ besetzt ist. Es ist ein internes Forum, das nur eine sehr kleine Gruppe liest und selbst wenn da Verspinnertes im einen Titel oder Langweiliges im anderen steht - es kommt auf den Inhalt der Beiträge an und auf den Geist der Autoren.

Sylvi

Ich danke euch beiden, ich bin versöhnt, und mein Ego hat sich auch hier wieder gezeigt. Aber - mit eurer Hilfe kann ich meinen verletzten Stolz abbauen, es scheint sehr nötig zu sein, deshalb wird er mir immer wieder als Spiegel vorgereicht.

Ich fühle mich gerührt, weil ihr so lieb geschrieben habt. Danke.

Ich komme gerne zu euch zurück, Sylvi. Aber ich werde nicht mehr so oft schreiben können. Ich bin in der Zwischenzeit in ein anderes Forum eingetreten, das mir auch sehr wichtig ist. Ich habe gemerkt, dass meine Bemühungen um Mutter Erde,  und um euch so weit gehen, dass ich für meine eigene Entwicklung weniger Zeit habe. Jetzt gerade tut sich so viel bei mir, vielleicht merkt ihr das ja auch bei euch, dass eine Veränderung im Gang ist. Ich muss an mir arbeiten und gleichzeitig auch mit euch in Kontakt bleiben und mich gemeinsam mit euch um eine bessere Welt bemühen. Ich hätte nie gedacht, dass Rentner sich überfordert fühlen. Aber, es scheint mir fast so.

Ich umarme und schätze euch,

Namaste

VorherigeSeite 2 von 2