Forum

Forum-Navigation

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hallo bin auch wieder da

VorherigeSeite 2 von 2

Lieber Achim,

ich bin ja eher schüchtern, hab nicht so gute Erfahrungen mit Männern gemacht. Aber du hast mein Herz sofort angesprochen. Weil du so ehrlich bist. Mein Ex hatte immer nur eine große Schnauze, Selbstkritik? Nö danke, nichts da.

Ich verstehe deine Fragen, auch ob diese Weihen nach der langen Zeit überhaupt noch einen Nutzen haben. Ist ja schon so lange her. Und wenn wir da nicht soviel mit gemacht haben?

Ich finde, diese Frage ist schon wichtig für viele ältere Schüler.

@Karin: Warum kann er das Problem mit seinen Weihen hier sicher nicht klären? Ist das alles zu geheim für hier?

Barbi

Liebe Barbi,

das ist ja voll lieb von dir. Ich hab deine Beiträge auch gelesen und find die echt gut hab mich aber nicht getraut da schon was dazu zu schreiben.

Ich hab gesehen du bist auch schon ewig Schüler. Also sind deine Weihen auch schon lange her und du hast es auch nicht wirklich verwendet. Ich stelle mir das so vor dass wenn ich was nicht brauch dann verschwindet das auch wieder aber ich kann mich ja auch irren oder?

@ Karin: Ja warum kann ich das hier denn nicht klären? Ich möchte ja eigentlich nur wissen ob die Weihen noch was bringen oder nicht? Oder ob ich wieder bei Null anfange. Das sind so die Fragen die mir gerade im Kopf rumschwirren. Und ich will halt diesmal nichts falsch machen

Achim

Hallo Achim,

wenn du dich als Looser siehst, bist und bleibst du auch einer. Das Universum/Gott handelt immer nach unseren Erwartungen und unseren Wünschen. Und unsere Erwartungen haben etwas mit unseren Glaubenssätzen zu tun.

Wie dir die anderen schon erklärt haben, kann dir keiner bei der Gestaltung deines Lebens, deiner Lebensumstände, Glück, Erfolg ... helfen. Du bist für dich allein verantwortlich und erschaffst deine eigene Realität.

Meine Sichtweise ist völlig anders. Ich weiß : Jeder Mensch ist gleich, egal, welcher Gesellschaftsschicht er angehört oder welchen Beruf er hat. Wir entscheiden, welche Erfahrungen wir in der jeweiligen Inkarnation machen wollen, z.B. in dem einen Leben die als Lagerist, in einem  als Hausmann, in dem anderen als Universitätsprofessor oder Manager mit Höchsteinkommen, wenig Erfolg, viel Erfolg, Glück, Unglück ...  Du machst die vielfältigsten Erfahrungen in deinen vielen Leben. Wenn du mit deinen jetzigen Lebensumständen nicht zufrieden bist, kannst nur du sie ändern. Zuerst einmal solltest du dich wertschätzen und lieben, so wie du bist. Du bist so wertvoll wie jeder andere Mensch auch, wertvoll und liebenswert.

Dies musst du erreichen, sonst gibt es keine Änderung. Dass  deine Ehen scheitern, liegt auch an dir selbst. Es gibt verschiedene Gründe. Einmal kann es sein, dass du dir aufgrund deiner schlechten Meinung über dich selbst genau die Frau aussuchst, die diese falsche Meinung über dich selbst bestätigt. Und das führt wieder zur weiteren Verstärkung deiner wie du meinst, negativen Lebensumständen. Die zweite Möglichkeit ist, dass es keine Frau bei dir aushält, die intuitiv immer von dir mitbekommt, was für einen schrecklichen Ehemann sie hat.  Du kannst nie erwarten, dass andere besser über dich denken, als du über dich selbst. Du kannst nicht erwarten, dass andere dich lieben, wenn du dich selber hasst. Du kannst auch keinen anderen Menschen wirklich lieben, wenn du dich selbst hasst.

Also, vertiefe dich erst wieder in deine Kunkalinimeditationen und beschäftige dich dann mit weiteren Einweihungen.

Lege bei deinen Meditationen die Hand auf dein Herz und bitte um die Öffnung deines Herzens.  Spüre dabei die Wärme deines Herzens. Es strahlt nicht nur Wärme, sondern auch Liebe aus. (das gilt für jeden Menschen, also auch für dich, da im Herzen eine Kammer ist, die unbegrenzt Liebe und Licht enthält.)

Sieh, wie sich die Liebe in deinem ganzen Körper und in deiner Aura verteilt. Sie erreicht jetzt auch andere Menschen. Gib dir täglich Affirmationen, wie z.B.    Ich bin ein wertvolles Kind Gottes und werde von Gott geliebt. Ich liebe mein Leben und meinen Beruf und bin ein glücklicher liebenswerter Mensch.

Denke das Mantra: "Ich bin voller Liebe, ich liebe mich" ganz oft am Tag.

Und - fühle dich nicht allein. Du bist hier bei uns gut aufgehoben. Wir haben alle unseren Probleme und müssen täglich an uns arbeiten und es ist gut, wenn wir hier eine Anlaufstelle haben, wo wir Trost und Rat bekommen können.

Ich wünsche dir, dass du erkennst, wie wertvoll dein Leben ist und wie liebenswert du bist.

Annette

 

Lieber Achim,

dass Energie der Aufmerksamkeit folgt, hast du hier schon mehrfach gelesen. Das, was wir denken und fühlen, das, was wir für unsere Identität halten (ich bin....), das ist das, was uns ausmacht und wir nach aussen ausstrahlen. Wenn Du Schwierigkeiten hast, aus Überzeugung z.B. zu denken "Ich bin ein toller Mann", so könntest Du mit einer abgemilderten Form starten.

Möglich wäre: Ich kann mir vorstellen, dass ich mich bald als einen tollen Menschen / als Gewinner sehe. Ich kann mir vorstellen mich irgendwann selbst wertzuschätzen. Unterstützen kannst Du das durch Reiki oder auch massieren eines Akkupunkturpunktes. Auf Höhe des Brustbeins, in der Mitte der linken Körperhälfte die Methode heisst übrigens Pep/EFT nach Dr. Bohne (falls du goggeln möchtest).

@Barbi

Karins Aussagen bzgl. Kundalini hat m.E. nichts mit geheim zu tun. Jeder Mensch ist anders und somit auch seine Bedürfnisse. So etwas sollte deswegen individuell zwischen Lehrer und Schüler entschieden werden. Für Reiki gibt es Empfehlungen aber keinen fixen Ablaufplan.

Sonnige Grüße

Britta

Hallo an alle,

ich bin total überrascht wie viele Antworten ich bekomme. Danke dafür an alle. Vor allem für den ganzen Zuspruch. 

@ Antoinette: Das mit der Meditation werde ich machen danke für deine tolle Beschreibung. Damit kann ich was anfangen. 

Und - fühle dich nicht allein. Du bist hier bei uns gut aufgehoben. Wir haben alle unseren Probleme und müssen täglich an uns arbeiten und es ist gut, wenn wir hier eine Anlaufstelle haben, wo wir Trost und Rat bekommen können.

Danke für diese tollen Worte. Ja das habe ich auch so im Gefühl das ich hier super aufgehoben. Ich spüre schon allein durchs Schreiben das sich etwas verändert. Und eure Ratschläge helfen mir auch die Dinge anders zu sehen auch wenn es echt verdammt schwer ist.

@ Britta: Das werde ich machen. ich tu mir echt schwer mich schon als toll zu sehen. Aber vielleicht klappt das mit dem vorstellen wie ich mal sein möchte besser.

Grüße

Achim

Hallo Achim,

ich melde mich ja eher weniger zu Wort, aber ich lese immer mit.
Ich möchte dir noch eine Möglichkeit aufzeigen, mehr zu dir zu kommen. Du könntest eine der kostenlosen geführten Meditationschallenges mitmachen oder natürlich auch mehrere hintereinander. Es gibt da verschiedene Anbieter und mir hat besonders die von Holger Hagen gefallen. Ich hoffe, ich darf das hier schreiben und wird nicht als Werbung empfunden. Er bietet verschiedene gratis Meditationen an, die täglich per Mail zu dir kommen und die du dann zuhause in aller Ruhe dann machen kannst, wann es dir passt und auch in verschiedenen Längen. Vielleicht probierst du am Anfang erstmal nur 5 Minuten aus und kannst dann später eine längere Version wählen.  Der Link dazu ist https://poesis-institut.de/
Da ist auch kein Haken dran und du kannst diese 21 - Tage Challenge auch mehrfach belegen, wenn dir seine Stimme und seine Art und Weise zusagt.
Vielleicht hilft dir das ein Stück weiter auf deinem Weg zu dir:
Schönen sonnigen Sonntag wünsche ich allen
Suse

Hallo Suse,

danke für diesen tollen Tipp. Das werde ich doch am Wochenende glatt mal probieren. Bin schon echt gespannt darauf.

Die Kundalinimeditation habe ich auch ausprobiert und bleib auch dran. Ich hab die Wärme von der Annette schreibt gespürt nicht lang aber immerhin. Ich weiß nicht ob ich mir das nur einbilde aber irgendwie ist der ganze Tag danach komplett anders gelaufen wie sonst immer. Ich fühlte mich entspannter und bin auch ganz anders auf meine Kollegen zugegangen.  Und die waren dann auch völlig anders zu mir. Wenn ihr das damit meint :Was ich ausstrahle bekomme ich zurück. Ich glaube jetzt hab ich´s kapiert. Auf jeden Fall war der Tag gestern echt cool und ohne großen Stress in der Arbeit den ich mir glaube ich immer selber eingebrockt habe. Mal sehen ob ich das jetzt öfters hinbekomme. Aber das wird schon. Danke an alle für die tollen Anregungen.

Achim

Das freut mich wahsinnig, Achim 🙂

Du hast den Einstieg gefunden und die ersten positiven Auswirkungen gespürt. Nun kann dich nichts mehr aufhalten. 🙂

Wenn du das möchtest, melde dich diese Woche noch bei Holger an, damit du bei der nächsten Challenge dabei sein kannst. Die beginnen immer an einem bestimmten Wochentag.

Viel Spaß und Erfolg.

Suse

Wunderbar Achim, du schaffst es, super, bleib dran!!!!!!!!

Annette

VorherigeSeite 2 von 2