Forum

Forum-Navigation

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Die Erzengel aus Engel-Ki und ihre Bedeutung

12

Wer ist Uriel eigentlich? Er ist einer der sieben Erzengel, die vor Gottes Thron stehen. Er ist der Engel der Prophezeihung und der Offenbarung und hat z.B. Noah vor der Sintflut gewarnt. Sein Name beudeutet soviel wie Feuer Gottes oder Licht Gottes.

Jedem Erzengel wird ein bestimmtest Chakra zugeordnet. Bei Uriel ist es das Wurzelchkara (Muladhara) und ihm wird die Farbe Rot zugeschrieben genau wie dem Wurzelchakra.

Uriel steht für die irdischen Dinge des Lebens wie Sicherheit, Geld, Beruf aber hilft uns auch bei Schicksalsschlägen wie den Tod eines geliebten Wesens.

Wenn ich seine Hilfe brauche bete ich zum ihm:" Lieber Erzengel Uriel bitte hilf mir..."und dann beschreibe ich ihn wo ich seine Hilfe benötige. Erhalte ich dann vor meinen inneren Auge ein rotes Licht odr einen roten Lichtstrahl weiß ich das ich zu Uriel Kontakt habe und kontentriere mich auf mein Wurzelchakra um es so mit seiner Stärke zu festigen.

Es gibt die Möglichkeit die Energien durch Edelsteine und Mineralien zu verstärken. Ich brauche sie nicht, aber wenn Du es möchtest dann kannst Du Rubine, Granate oder andere rote Mineralien verwenden.

Hallo lieber Olli,

deinen  Bericht über Erzengel Uriel finde ich klar und strukturiert. Weil ich mich mit dem Thema auch noch beschäftigen möchte, habe ich ihn mir gleich in meinen Notizen abgelegt, damit ich ihn schnell zur Hand habe. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Ganz lieben Dank

Elke

Hallo liebe Elke,

 

erst einmal möchte ich mich entschuldigen das mit gelegentlich ein Buchstabe beim schreiben entschlüpft -)

 

Vielen lieben Dank Elke für deine netten Worte. In meinen ersten Bericht habe nur beschrieben wer Uriel ist und wie er mit dem Wurzelchakra in Verbindung steht.

Ich möchte jetzt mal ins Detail gehen wie ich zusammen mit Uriel die universellen Enegrien nutze und würde mich sehr freuen wenn ich von Dir/euch erfahre wie ihr das macht.

 

Wenn ich in der Meditation Kontakt zu Uriel bekomme ist es bei mir immer ein sehr weiches und warmes Gefühl aber ich gehe noch einen Schritt weiter und visualisiere das Cho Ku Rei um die Kraft der Engelenergie zu verstärken. Damit verbinde ich Engel-Ki und Usui Reiki. Mir persönlich bringt das sehr viel, ich habe einerseits die sanfte Kraft des Erzengels und andererseits die irdische Kraft der Symbole. Wenn ich meine Hände auf mein Wurzelchakra lege spüre ich eine extrem intensive Energie die sich durch meinen ganz Körper ausbreitet.

Ich habe ja geschrieben das ich keine Edelsteine oder Mineralien nutze aber ich habe meinen Reikiraum auch energetisch ausgerichtet und zwar mit Meteroiten. Meteroiten sind für mich Boten aus dem All und haben eine große Kraft. Sie sind Millionen von Kilometern geflogen nur um bei uns zu landen. Auf ihrer Reise zu uns haben sie viel Energie aufgenommen und geben sie uns wenn wir sie richtig einsetzten.

Uriel und all die anderen Engel sind Boten des Himmels genau wie die Meteroiten. Ich hab mir da mal Gedanken gemacht. Edelsteine und Mineralien sind irdische Dinge und würde ich dem Usui Reiki zuordnen, Meteroiten sind eher himmelische Botschaften und würde ich dem Engel Reiki zuordnen. Das ist meine Erfahrung und mich würde mal interessieren wie ihr das macht und was ihr von meinen Gedanken haltet.

 

Licht und Liebe

Olli

 

 

 

Lieber Olli,

interessante These. Für mich sind die Engel ganz sanft, einer Energie, die ich nicht an materielle Dinge binden würde, auch nicht an Steine aus dem All. Ich stelle mir gerade vor, wenn da irgendwo ein riesiger Meteorit einschlägt und einen großen Krater von ein paar Hundert Metern reißt und ich dabei denken würde, oh, eine Botschaft von den Engeln oder ein Erzengel kommt auf die Erde. Engel tun für mich immer nur Gutes, würden nie jemand Schaden zufügen, würden nie etwas zerstören. Darum haben sie für mich auch nur eine seelische Qualität.

Sylvi

Liebe Sylvi,

 

ich gebe Dir zum Teil recht. Engel sind sanfte Wesen aber sie sind auch zerstörerisch, machtvolle Wesen die den Willen Gottes ausführen. Auch Meteroiten zerstören nur um neues zu schaffen und hier sehe ich die Verbindung.

 

Ich gebe mal zwei Beispiele wie Meteroiten Leben geschaffen haben. Ganz am Anfang der Erdgeschichte war unser Planet genau so öde und leer wie die anderen Planten in unserem Sonnensystem. Erst der Einschlag eine riesigen Meteroiten brachte eine Kettenreaktion in gange Dieser Meteroit enthielt neben Metallen und Stein auch Eis und Aminosäuren, die Baustein fürs Leben die es vorher auf der Erde nicht gab. Es entstand eine Atmosphäre, Ozeane und die ersten Barterien aus die sich dann Einzeller und damit das Leben entwickelte. Ich glaube das Gott selbst oder einer der Erzengel in seinen Auftrag den Meteroiten auf die Erde geschleudert hat.

 

Das zweite Bespiel für Vernichtung und schaffens neuen Lebens ist der Meteroit der für das Ende der Herrschaft der Dinosaurier gesorgt hat. Schon während der Zeit der Dinosaurier gab es Säugetiere die sich aber auf Grund der Dominanz der Saurier nicht wesentlich weiterentwickeln konnten. Es war sehr kleine Lebenwesen die aber deutlich anpassungsfähriger waren als die Dinos und deswegen die Globale Katastrophe überlebten. Nach dem Ende der Saurier stand den Säugetieren nichts mehr im Weg sich weiter zu entwickeln und im Laufe der Evolution entstand der Mensch.

Also haben Meteroiten dafür gesorgt das der Mensch entstand und sind deswegen für mich sehr machtvolle Instrumente die universelle Energie noch besser nutzen zu können.

Ich habe vor vielen Jahren einen Austeller bei der Mineralienmesse als Dolmetscher an seinen Stand geholfen. Er hatte hauptsächlich Meteroiten verkauft und so entstand mein Interesse an sie. Viele Käufer sind mit Pendeln an unseren Stand gekommen und haben Meteroiten ausgependelt für ihre spirituelle Arbeit. Ebenso haben Käufer die Meteroiten in die Hand genommen, die Augen geschlossen und sich auf die Energien konzentriert.

Es gibt sehr viele Menschen die Meteroiten für ihre Spiritualität nutzen.

 

Olli

Lieber Olli,

schön das du dir solche Gedanken über die Engel machst. Auch, wenn ich deine Gedanken nicht in allen Details teile. Aber dafür sind wir ja hier über solche Dinge zu diskutieren 😉

Ich bin hier eher bei Sylvi´s Auffassung. Engel sind sanfte Wesen. Die niemals jemandem Schaden zufügen würden. Sie sind gütig. Stehen uns zur Seite und sind für uns da. Auch das nicht eingreifen ist nur positiv zu bewerten. Denn dann sind wir vielleicht noch nicht bereit dafür. Ist doch bei Reiki nichts anderes. Wir dürfen Reiki nur dann senden, wenn wir die Zustimmung erhalten und nicht weil es uns gerade in diesem Moment in den Kram passt. Nach deinen anfänglichen Sätzen hab ich jetzt ein Bild vor Augen was recht bizarr ist. Ich stelle mir das gerade irgendwie so vor, als ob da oben jemand sitzt und Bowling spielt. Hier ein Meteorit und da noch einer. „Huch alle Neune“. Und das auf Anweisung von Gott?

Was ist denn Gott für dich?

Ja OK da war ein Meteorit der den Sauriern ziemlich in die Suppe gespuckt hat. Und der Mensch konnte sich entwickeln mit all seinen guten aber auch schlechten Seiten. Ist das wirklich immer als so positiv zu betrachten? Der Mensch hat in der Geschichte doch reichlich Schaden angerichtet. Und das teilweise auch im Namen Gottes. Und auch heute noch  wird der bloße Name Gottes durch manche Menschen  als pures Machtinstrument genutzt.

Vielleicht könntest du mir ein paar Beispiele nennen, wo gerade diese zerstörerische Macht der Engel sichtbar wird. Mir fällt nämlich momentan keiner ein.

Dani

Hallo Olli!

Nach meinem Empfinden sind Engel die reine Liebe und somit würden sie niemals einen derartig zerstörenden Einfluss nehmen, um eine Lebensart gegen eine andere auszutauschen. Für mich ist das Austerben von Tier- und Pflanzenarten mit natürlichen Faktoren der Erdgeschichte verbunden, wie Temperaturveränderung, Evulotion und sicher auch mit Meteoriteneinschlägen. Allerdings sehe ich das Leben auf der Erde in allen seinen Facetten auch nicht als ein Experiment Gottes und seiner Engel.  Ich glaube viel mehr daran, dass jedes einzelne Leben als einen Teil Gottes existiert. Aus diesem Verständnis heraus, würde Gott seine Boten niemals einsetzen, um letzendlich ein Teil seiner selbst zu zerstören. Das übernehmen die Lebewesen auf der Erde im Rahmen ihrer unterschiedlichen Aufgaben schon selbst...

Somit sehe ich zwischen der Kraft von Meteoriten und der Kraft der Engel absolut keine Verbindung. Nichts desto Trotz sind Meteoiten sicher allein wegen ihrer Herkunft aus dem Universum fazinierend 😉

Susanne

Die himmlischen Scharen können auch ein Heer bilden, im wahrsten Sinne des Wortes. Dann belagern, bedrängen und töten sie sogar. Die Assyrer mussten einen solchen Engel kennenlernen: In deren Lager erschlug er eines Nachts 185 000 Soldaten. Verderbens-Engel brachten auch die sieben Plagen, mit denen Gott den Pharao zur Freigabe seines Volkes Israel zwang. Ein Engel war es auch, der König Herodes den Tod bringt.

Zitat: „Als er die Glut seines Zornes unter sie sandte, eine Schar Verderben bringender Engel...“

 

Auf diesen Bibeltext stützt sich meine These das auch Engel  nicht immer nur friedfertige Wesen sind.

Lieber Olli,

ich kann leider mit einem solchen Bibelzitat nichts anfangen. Die Kirche hat nach meinem Verständnis allzuviel Furcht über ihre Bibel verbreitet. Darin kann ich Gott nicht erkennen.

Übrigens, auch Kinder verstehen (oder erinnern sich) an liebevolle Engel.

Im Internet wird Uriel so beschrieben, wie ich Engel empfinde. Als ein Beispiel ein Zitat von Lichtkreis: "Der Name des Erzengels Uriel bedeutet „Feuer Gottes“ oder „Gott ist mein Licht“ und kommt aus dem Hebräischen. Er ist der Engel der Prophezeiung und Offenbarung. Erzengel Uriel ist dem Element Erde zugeordnet und gilt als der Engel, der den Menschen göttliche Geheimnisse offenbart. Erzengel Uriel gilt als Regent der Sternenwelt, als Wächter über die Gesetze aller Welten.  Erzengel Uriel, seine Kraft für unseren Lebensweg Durch diese Offenbarungen schenkt er uns oft Licht in dunklen Momenten. Besonders wenn wir lange in der selben Entwicklungsstufe gestanden haben, kann Erzengel Uriel der zündende Funken sein, der uns in den Fortschritt schickt. Selbst wenn wir durch langjährigen Müßiggang das Licht Gottes in uns tief vergraben haben, können wir es bei der Arbeit mit Uriel schnell stärken. Der Drang zur Schöpfung schlummert in uns allen. Es fehlt uns oft nur an Mut oder Tatkraft diesen Drang auszuleben.   Erzengel Uriel gilt als Regent der Sternenwelt, als Wächter über die Gesetze aller Welten. In dieser Funktion ist Uriel der Erzengel der am stärksten mit der Erde verbunden ist. Er spendet für alle Lebensformen Kraft und stärkt somit nicht nur uns Menschen. Aber eines schenkt er uns Menschen durch unsere Fähigkeit Gefühle bewusst zu erleben, ganz exklusiv, nämlich die Lebensfreude. Durch seine Energie gestärkt, können wir die Geschenke der Natur besser wahrnehmen und diese zu unserer Freude beitragen lassen."

Der Bezug zur Sternenwelt ist somit gegeben, nicht aber diese Gewalt, die du beschreibst.

Gott ist Liebe

Susanne

Hallo an alle,

@schnesus

Einfach nur wow du hast das echt toll beschrieben. Ich kenne mich jetzt mit den einzelnen Engeln nicht so besonders gut aus aber deine Beschreibung gefällt mir. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Engel böse und fiese Figuren sein sollen. Ich dachte immer Engel sind liebe und nette Wesen die uns Helfen. Schutzengel zum Beispiel fallen mir da ein. Die Helfen uns doch auch. Ich glaube auch das Gott pure Liebe ist und nichts anderes und es kann nicht in seinem Sinne sein irgendwas zerstörerisches auf die Erde zu schicken.

@olli

Also ich bin jetzt mit der Bibel nicht so wirklich vertraut, aber ich dachte immer, das waren 7 Todsünden und 10 Plagen? Und nach der Bibel ist die Erde in sieben Tagen erschaffen worden so ganz ohne Dinos, sondern gleich mit Menschen. Kann ich dann auf der einen Seite die Evolutionstheorie verfolgen und auf der anderen Seite Bibelzitate hernehmen? Also der Ansatz ist mir nicht ganz schlüssig. Aber wie gesagt ich bin da nicht wirklich fit in dem Thema.

Da gab, es mal eine coole Sendung da hat man nach Spuren von diesem Vorfall mit den 185000 Soldaten gesucht. Und da gab es nichts. Wenn ich mich recht erinnern sollen die einfach wieder gegangen sein, warum kann ich aber nicht sagen. Ist schon länger her und mit so etwas hab ich es ehrlich gesagt nicht so ganz.

Achim

12