Forum

Forum-Navigation

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ist Reiki dabei eine Unterstützung verlorene Seelenanteile zurück zu holen?

Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Aurelia und ich bin ganz neu hier in Eurem wunderbaren Kreis! Ich bin froh und dankbar hier zu sein:-)

Ich habe mich vor einer Weile mit der schamanischen Heilung beschäftigt.

In den Lehren wird immer wieder von den verlorenen Seelenanteilen gesprochen, die wir durch ein schmerzhaftes Erlebnis/Traumata verlieren können. Mit dem Verlust der Seelenanteile fühlen wir uns nicht ganz vollständig und sind nicht in unserer vollen Kraft, wie ich es verstanden habe.

Mich hat dieser Gedanke stetig bewegt und berührt und daher auch die Frage ob durch Reiki in dem Fall Heilung möglich ist?

Hat jemand von Euch auf dem Gebiet Erfahrung?

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch

Herzlichst, Aurelia

 

 

Liebe Aurelia,

erst einmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum. Du stellst ja echt eine spannende Frage. Dani und ich beschäftigen uns jetzt schon eine Weile sehr mit der Seele und der geistigen Welt, wir diskutieren viel darüber und versuchen, aus allem, was andere schreiben, uns eine eigene Meinung zu bilden, die für uns stimmig ist. Das bedeutet also nicht, dass es wahr ist, denn jeder hat nur seine Wahrheit.

Also erst einmal inkarniert nie die komplette Seele, sondern nur ein Teil davon, ober wie in unserem Fall, auch nur ein Bruchteil davon, denn unsere Seele ist zweimal inkarniert in einer Lebensspanne. Das haben wir auch in anderen Büchern gelesen, dass es gleichzeitig mehrere Inkarnationen einer Seele auf der Erde geben kann.

Wie gesagt, ein Teil bleibt in der geistigen Welt und zu diesem Teil kommt deine derzeit auf der Erde befindliche Seele auch zurück, wenn du den Körper ablegst.

Ich persönlich glaube nicht, dass man bei einem traumatischen Ereignis einen Teil der Seele verliert. Wäre ja auch schade drum. Nimm an, einer vergewaltigt dich, schlimm genug, dass es passiert und dein Leben und deine Gefühle beeinflusst, willst du diesem Kerl auch noch einen Teil deiner Seele schenken? Niemals!!!

Ja, es kann sein, dass sich deine Gefühle danach zerrissen anfühlen und du nie wieder davon geheilt werden kannst. Aber die Seele ist etwas so großes und heiliges, dass ich sie damit nicht in Verbindung bringen möchte. Es ist schon schlimm, dass sie diese Erfahrung speichern muss.

Reiki kann dir helfen, dein inneres Gleichgewicht zu stärken, dich am Ende glücklicher und zufriedener zu fühlen, vielleicht auch insgesamt das Wunder der geistigen Welt besser zu verstehen. Weil du es fühlst, dass da mehr ist als Worte beschreiben können.

Liebe Grüße

Sylvia

Liebe Aurelia,

um Deine Frage direkt zu beantworten: ich weiß es nicht. Ich finde das Thema aber sehr spannend und möchte daher etwas dazu beitragen. - Ich hatte mich vor einigen Jahren mit Büchern von Sandra Ingerman beschäftigt. Dort fand ich für mich und mein bisheriges Leben sehr stimmig beschrieben, wie Seelenanteile sich aufgrund traumatischer Ereignisse abspalten können. Dies geschieht unbewusst um die Seele vor weiteren Verletzungen zu schützen. Niemand entscheidet bewusst, diesen oder jenen Seelenanteil jemand anderem zu überlassen. Ich denke, es greift auch zu kurz zu sagen, dass der abgespaltene Anteil sich an die Seele eines anderen Lebewesens "anheftet". Vielmehr scheint es so zu sein, dass diese Anteile sich mehr oder weniger "in der Nähe" des eigentlichen "Besitzers" (klingt blöd, aber Du weißt, wie ich es meine, oder?) aufhalten und versuchen, wieder zurückzukehren. Das erklärt z.B., warum man in manchen Situationen ganz anders reagiert als gewöhnlich.

Da ich noch neu auf dem Reiki-Weg bin, reicht es mir erst mal, ganz "normal" mit dieser Energie zu arbeiten. Aber es gibt Bücher zu diesem Thema, wenn Du "Schamanismus + Reiki" googlest, findest Du sie.

Liebe Grüße
Andrea

Liebe Aurelia,

auch ich möchte dich erst Mal hier bei uns im Forum herzlich willkommen heißen.

Ich persönlich denke auch nicht, dass sich Teile der Seele abspalten. Ja es mag sein, dass man durch diese Erfahrungen in vielen Bereichen seines Lebens nun anders reagiert. Die Seele in diesem Leben auch etwas abstumpft. In vielen Büchern liest man aber auch, dass die Seele einen Lebensplan hat. Was ist, wenn genau diese Erfahrung darin vorgesehen ist? Ist es dann nicht die doppelte Bestrafung, wenn ich sowohl in diesem Leben dieses Leiden erfahre und gleichzeitig noch einen Teil meiner Seele verlieren würde?

Wie denkt ihr darüber?

Liebe Grüße

Dani

Hi Aurelia,

was ich durch die eigene Therapiepraxis sagen kann ist, dass beim Abspalten der Seelenanteil nicht komplett verloren ist. Es ist eher wie mit Jungs Schatten. Er ist nicht richtig integriert, weil er meistens mit einem Täter assoziiert wird. Hört die Assoziation mit dem Täter auf, und geschieht eine Bedingungslose Zuwendung zum Ich, wird der Seelenanteil wieder integriert. Nach dem Motto: Ich will Dich fühlen, egal wie Du bist. Ich darf sein. Da hört der Selbstverrat und der Täterschutz auf. Täter verlieren durch Selbstzuwendung ihre Macht über Teile von uns.

 

Hi Dani,

ich denke nicht, dass diese Erfahrungen vorhergesehen sind. Mit diesem "Plan" kann ich mich nicht anfreunden. Was ich letztes Jahr intensiv zu spüren bekam, war eher eine unbewusste "Vertragsebene" mit Tätern. Verträge die man durch stillschweigendes Einverständnis geben kann. Stillschweigend durch Nichtwissen oder sich nicht zur Wehr setzen. Diese Verträge entstehen durch Bedingungen, zb. Lebensbedingungen. Auflösen lassen sie sich durch Bedingungslosigkeit und das klare NEIN !    Siehe oben mit etwas anderen Worten.

 

Das war jetzt mal 2019 bei mir zusammengefasst

Viele Grüße

Florian

 

Hallo Aurelia!

Ich bin auch neu hier und freue mich dich kennenzulernen 🙂

Habe selbst Traumata erlebt und kann nur sagen, dass eben dadurch Gefühle abgespalten werden und diese

irgendwann wieder integriert werden, um wieder GANZ zu werden. Dieser Prozess entzieht sich meiner Meinung

nach dem Verstand und es ist soweit, wenn man eben soweit ist 🙂 Ich denke Reiki kann hier sehr hilfreich sein!

 

Viele liebe Grüße,

 

Sabrina