Herzlichen Dank!!!für dein Geschenk, liebe Sylvia
Diese Usui-Meister-Einweihung war die schönste- und eindrücklichste. Es fällt mir nicht leicht, es in Worte zu fassen, so positiv war es energetisch, dass ich immer noch ganz erfüllt bin davon - zumal der Tag schrecklich war, da ich, noch am Nachmittag vor der Einweihung, zu einer Abschieds-Zeremonie in der Kirche war, und zusehen musste, wie meine über 90-jährige Tante, geistig topfit, vor den Urnen von zwei ihrer drei Töchter (mitte 50), stand (die sie beide nacheinander überraschend verloren hatte), um Abschied zu nehmen...
Ich musste, da emotional schwierig, vorzeitig nach Hause in die Stille gehen, um vor der Einweihung zur Ruhe zu kommen...

Die Gefühle im Vergleich zu Usui 1 und 2

Anders als bei den Einweihungen Grad I und II (dort war für mich vorwiegend große Wärme an den Hand- und Fußflächen spürbar), war bei dieser Einweihung, eine sehr viel großflächigere- und stärkere Wärme im Herz/ Brustbereich/obere Magengegend, intensiv spürbar. Die Energie war so heiß, wie eine Kochherd-Platte - aber weder unangenehm- noch beängstigend - im Gegenteil, absolut befreiend. Das Wärme-Zentrum war im Herzbereich, breitete sich über den Hals bis zu den Augen aus - und hinunter bis Solarplexus- und Extremitäten, sehr großflächig, wärmer denn je, die Extremitäten etwas weniger warm. Ich weiß nicht, ob ich damit richtig liege, aber würde jetzt behaupten, ein jahrelang blockiertes Herzchakra wurde entblockt.

Es fühlte sich, aufgrund verschiedenster, unverarbeiteter Themen (vermutlich auch karmisch), jahrelang an, wie ein Stausee, der entweder bald überläuft- oder dass der Staudamm droht zu brechen. Bei der Einweihung war dieses mir bekannte Gefühl im Herzbereich, präsent, aber plötzlich nahm der Druck ab, als gingen die "Schleusen des Stausees" auf - und dass Wasser kam ins fließen - und der Druck nahm weiter ab - wenn ich es "bildhaft" beschreiben müsste. Ich sah auch Bilder von mir zwei nahestehenden Menschen, mit denen es auf der Seelenebene gerade viel zu verarbeiten gibt, sowie Bilder von ruhigen Wasserfällen- auch einen Kirschblüten-Zweig über einem See - auch kurz das Gesicht von Dr. Usui, was ich darauf zurückführe, da ich es beim Lesen über ihn oft abgebildet gesehen habe.

Nach der Weihe

Nach der Einweihung fiel ich in einen zweistündigen Tiefschlaf. Ich würde die Einweihung mit einer "Herz-Öffnung" beschreiben- sowie auch Blockadenlösung - also sehr befreiend. Das unglaublich beeindruckend schöne: Dieser befreite Zustand, im Herzchakra-Bereich, sowie innere Ruhe, halten seit der Einweihung an, ich bin nicht mehr dieselbe wie zuvor, atme freier, bin nicht aus der Ruhe zu bringen, nichts ängstigt mich, ich habe das Gefühl von Erdung. Die Wärme im Herz/-oberen Magen-Bereich, ist, auch 2 Tage später, immer noch vorhanden, nicht mehr heiss, sondern warm, dasselbe an Hand- und Fußflächen.
Liebe Sylvia, ich weiß nicht, ob du damit etwas anfangen kannst- oder es "verrückt" tönt?, aber anders kann ich es nicht erklären...

Ganz liebe und dankbare Grüße
Yvonne

Yvonne Frey-Rast, Reiki-Schülerin von Sylvia Springer 2017
frey-yvonne@bluewin.ch