Über mich: Karin Netzke: Reiki-Lehrer

Reiki-Lehrer: Karin NetzkeIch bin 1951 geboren, Sternzeichen Löwe mit Aszendent Wassermann. Jetzt im „Alter“ überwiegt der Wassermann. Ich bin verheiratet, habe zwei Söhne, sechs Enkelkinder und einen Urenkel. Als Wegbegleiter haben wir zwei wunderbare Hunde.

Anfang der 90er Jahre habe ich, bedingt durch schweres Asthma und andere Erkrankungen, einen alternativen Weg gesucht. Gearbeitet habe ich in der Branche Grafik-Design, bis ich aus Krankheitsgründen aufhören musste. Meine Krankengeschichte ist endlos lang: Asthma, Diabetes, durch einen Beckenbruch 2 Jahre im Rollstuhl, div. Operationen. Aber ich habe nie den Mut aufgegeben und meine Energiearbeit hat mir dabei geholfen.

… und hilft mir immer noch!

Mein Weg zu Reiki

Mein Reikiweg begann vor 22 Jahren, 1994.

Auf der Suche nach Alternativen zur Schulmedizin habe ich mich mit div. Methoden beschäftig: Naturheilkunde, TCM, usw.. Durch eine Freundin wurde ich dann auf Reiki aufmerksam. Ich besuchte ein Reiki-Zentrum und wurde konventionell in den 1. +2. Grad Usui Reiki eingeweiht. Dort habe ich einige Jahre gelernt, Seminare und Einweihungen erhalten.
Zu dieser Zeit war Reiki noch etwas ganz geheimes, die Symbole und Mantren wurden in die Luft gezeichnet, wenn dann doch auf Papier, dann durfte dieses keiner sehen.
Der persönliche Kontakt mit Menschen, mit diesen zu arbeiten, war mir sehr wichtig. Heute noch finde ich es gut, wenn ein Schüler sich einer Gruppe anschließt, in der er mit anderen lernt, wie man Energie weiter gibt.
Aber mit den Jahren merkte ich, dass der konventionelle Weg, mit Kommerz, nicht meiner war. Alles wurde teurer, die Einweihung in den Usui Meister war nicht bezahlbar. Nun ging ich auf die Suche nach Alternativen und wurde so auf Zen-Reiki aufmerksam. Ich war begeistert von der Idee, die dahinter steht.

Reiki ohne Kommerz? Zuerst war ich ja misstrauisch, ob das auch so klappt. Fernreiki kannte ich ja und wusste, dass es funktioniert,
...aber Ferneinweihungen?

Schon bei der ersten Einweihung merkte ich, dass diese viel intensiver war als die, die ich persönlich bekomme habe. Ich konnte mich besser darauf einlassen, war in meinem Zuhause, in meiner Aura und nicht von irgendetwas abgelenkt. Bei meiner ersten Ferneinweihung war unser Hund, ein Riesenschnauzer, zugegen. Er saß die ganze Zeit neben mir, legte den Kopf auf meinen Schoß und genoss die Energie. Seit dem kam er jedes Mal angeflitzt, wenn ich mir Reiki gab oder bei Einweihungen. Durch ihn habe ich gelernt, wie Tiere auf die Energie reagieren und mich mit Tierkommunikation beschäftigt.

Mein Arbeiten mit Reiki

Seit 2005 arbeite ich ehrenamtlich bei Zen-Reiki als Reiki-Lehrer. Das, was ich durch Zen-Reiki geschenkt bekommen habe, möchte ich weitergeben.
Da ich noch von der „alten“ Schule bin, finde ich, dass Usui Reiki der Grundstock des Reiki ist. Hier macht man sich mit der Energie vertraut, lernt Fernreiki, die Symbole und Mantren.
Viele andere Systeme bauen auf Usui Reiki auf. Spannend finde ich den Unterschied der einzelnen Systeme. Ich bin immer wieder neugierig, wie ich die einzelnen Energien empfinde. Durch Reiki kann ich meine div. Krankheiten beherrschen und nicht umgekehrt.

Die Betreuung vor und nach der Einweihung ist kostenlos. Wenn jemand ein Zertifikat möchte, nehme ich bei der Einweihung einen Edelsteinanhänger in die Hand und weihe ihn in die Energien ein, die bei dieser Einweihung zugegen waren. Dies ist ein ganz besonderer Energiestein, den der Schüler in einem selbstgehäkelten Beutelchen bekommt.
Für das Zertifikat nehme ich eine kleine Aufwandsentschädigung von € 20 für Papier, Porto usw. Systeme wie Meister oder Meisterlehrer werden nur mit Zertifikat erteilt. So hat man einen Nachweis, dass man befugt ist, in diese Systeme einzuweihen.

2015 habe ich geholfen, unser gemeinsames Buchprojekt „10 Jahre Zen-Reiki-Internetschule: Wie Reiki mein Leben verändert“ zu erstellen. Hier berichten Lehrer und Schüler, wie sie Reiki erlebt haben. Das Buch wurde bei Amazon als Kindle E-Book veröffentlicht und ist sehr empfehlenswert.

Ausbildungssysteme von Karin Netzke:

In den folgenden Systemen bin ich Meister-Lehrer und bilde aus:

  • Usui-Reiki
  • Reiki GroßmeisterLichtgrade
  • Shamballa-Reiki
  • Shamballa 1024
  • Kundalini-Reiki
  • Karuna-Ki Reiki
  • Imara-Reiki
  • Lightarien-Ki
  • Engel Ki
  • Kuthumi-Tierlichtheilung
  • Celtik-Reiki
  • Hawaiian Huna  Reiki
  • Full Spektrum Healing
  • Ama Deus

 

Botschaft an meine Schüler

*Carpe diem* nutze den Tag

Wenn du meine Beschreibung gelesen hast, weist du schon sehr viel von mir. Nun möchte ich auch dich kennen lernen. Dass du mich ausgesucht hast, ist ja nicht zufällig. Mir ist wichtig, etwas über deine Motivation, Reiki zu erlernen, zu erfahren. Schreib mir etwas über dich und schicke mir unbedingt ein Bild von dir. Solltest du wie ich der Überzeugung sein, dass Reiki ein unbezahlbares göttliches Geschenk ist, haben wir beide eine wunderbare Basis.

Meine Reiki-Vision

Geben und nehmen, im ausgewogenen Wechselspiel, ergeben erst ein Großes, Ganzes

Bildergalerie von Reiki-Lehrer Karin Netzke

chevron-right chevron-left

Wunschlehrer gefunden?

Jetzt anmelden und Reiki-Schüler werden bei Reiki-Lehrer Karin Netzke

Fragen? - Kontakt aufnehmen
Kontakt zu Reiki-Lehrer Karin Netzke