Forum

Es ist wieder möglich, neue Themen oder auch einzelne Beiträge per Mail zu Abonnement zu erhalten.

Forum-Navigation

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Fernreiki

Hallo Ihr Lieben!

Vor einigen Monaten habe ich gespürt, dass mein Reikiweg vorerst, nicht mehr weiter führt. Ich fühle mich im Einklang mit dem Universum, das heißt mit Gott. Ich bin angekommen und dankbar für die wunderbaren Einweihungen durch meine Lehrerin Dani!

Nach nunmehr 4 Monaten in denen ich kein Reiki mehr gegeben oder empfangen habe, hatte ich gestern Abend eine Verabredung mit meiner Fernreiki-Partnerin Elke. Ich muss zugeben, es war für mich auch ein Test, denn ich war skeptisch: Würde ich nach so langer Zeit noch Reiki senden und empfangen können? Können wir unseren tiefen Reiki-Kontakt so leicht wieder herstellen? Hat sich etwas verändert?

Ja, ja und ja lauten die eindeutigen Antworten! Zu meiner Überraschung ist die Reiki-Kraft ist kein bisschen geringer geworden :-))) im Gegenteil. Der Kontakt war in beiden Richtungen wieder sofort da. Und es hat sich tatsächlich etwas geändert: war ich vor Monaten noch in einer Art angespannten Erwartungshaltung und versuchte leicht krampfhaft zu ergründen, ob ich eigentlich fühlte, was ich fühlen sollte 🙂  so lag ich gestern das erste mal wirklich entspannt auf meiner Matte. Belohnt wurde ich mit sanfter, tiefer und dennoch intensiver Energie, die ich im Nachhinein eindeutig den jeweiligen Chakren zuordnen konnte.

Zu meiner Freude hat meine Reiki-Energie auch Elke auf angenehme Art erreicht. Ich bin sehr dankbar! Ich hatte es bisher nur gelesen, gestern durfte ich es erfahren: Die Energie ist immer für uns da, wann immer wir mit und in Liebe darum bitten, können wir sie erhalten und weiter geben... ist das nicht fantastisch!

Danke!

Susanne

 

Auf diese Erfahrung freue ich mich auch schon sehr. Ich hab leider erst den ersten Grad.

Liebe Grüße Heike

Hallo liebe Susanne,

auch mir hat es wieder sehr viel Freude bereitet, mit dir Reiki auszutauschen.  Ich erinnere mich noch an das erste Mal, als du mir Reiki gabst. Deine Energie kam so stark bei mir an, dass ich mich ganz durchgepustet gefühlt habe. Wow dachte ich,  das war ziemlich heftig, denn ich hatte erst vor wenigen Tagen den 2. Grad von unserer gemeinsamen Lehrerin Dani erhalten, wofür ich immer noch sehr dankbar bin. Unsere gemeinsamen Reikigaben haben mir immer sehr viel Spaß gemacht, auch fand ich gut, dass wir zusammen mit Stefan uns gegenseitig Reiki gegeben haben. Nachdem du dich entschlossen hattest, erst mal ohne Reiki weiter zu machen, war ich ein bisschen traurig. Schön fand ich auch, dass du trotz deiner Entscheidung mit mir weiterhin Kontakt haben wolltest. Ich genieße auch unsere gemeinsamen Telefongespräche. Jedoch verging dieser Sommer so schnell, dass ich selbst kaum Zeit hatte. Erst jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, kann ich mich wieder intensiver um Reiki kümmern, obwohl ich die ganze Zeit meine große Familie mit Fernreiki versorgt habe. Du hast die Zen-Reiki-Internetseite mit den unterschiedlichsten Forenbeiträgen bereichert. Super, dass du wieder einen erstellt hast.

Liebe Heike,

ich bin auch noch ein Neuling. Meine erste Weihe bekam ich im Januar und die zweite im März 2019. Nach der ersten Einweihung habe ich mir jeden Tag die Hände aufgelegt und das kleine Pflänzchen wuchs von Tag zu Tag.  Die Wochen bis zur zweiten Weihe sind ziemlich schnell vergangen. Schön, dass auch du jetzt zur Zen-Reiki-Gemeinschaft gehörst.

Herzliche Grüße Elke

 

 

 

 

Es ist wieder möglich, neue Themen oder auch einzelne Beiträge per Mail zu Abonnement zu erhalten.

Hallo Elke,

danke für deine lieben Worte. Ich würde mich freuen, wenn ich Fernreiki (in ca. 6-8 Wochen werde ich geweiht) mit dir üben könnte. Ich bin schon ganz gespannt ob ich das schaffe. Ich freue mich schon auf die vielen Möglichkeiten Gutes für Erde, Situationen und Hilfsbedürftige zu tun.

Liebe Heike,

ich glaube, dass es jeder nach der Einweihung geschafft hat Fernreiki zu senden. Es ist wirklich sehr spannend, jemanden, der in einer anderen Stadt wohnt, Reiki zu geben. Ich habe es zuerst mit  meine Tochter ausprobiert, die in Regensburg wohnt.  Ich wohne in Rostock an der Ostsee. Da sie ein sehr gutes Gespür hat, konnte sie mir sagen, wie und wo das Reiki bei ihr wirkte. Und nur weil wir alle miteinander verbunden sind, kann Fernreiki funktionieren. Wenn es bei dir so weit ist, melde dich bei Dani. Sie kann dir meine Handynummer und meine E-Mail-Adresse geben, damit wir uns austauschen können.  Ich finde es auch schön, mal selbst Reiki zu bekommen, weil ich meist der Geber bin.

Ich selbst habe auch noch nicht alle Möglichkeiten des Reiki ausprobiert, weil es sehr sehr viele gibt und ich fühle mich auch noch wie ein Neuling.

Liebe Grüße Elke

Liebe Heike,

probier es für den Anfang mit einer konkreten Verabredung mit jemanden, dem du vertraust. Dann senden und Feedback austauschen. Damit steigt das Vertrauen, dass es funktioniert. Erst danach kannst du dich an die großen Themen dieser Welt heranwagen.

Üben kannst du auch in unserem Lichtkreis, den wir im Rahmen der Schülersprechstunde alle 4 Wochen machen. Gemeinsam Reiki zu senden, ist noch einmal eine ganz neue und intensive Erfahrung.

Liebe Grüße Sylvia

Es ist wieder möglich, neue Themen oder auch einzelne Beiträge per Mail zu Abonnement zu erhalten.