Öffentliches Forum der Zen-Reiki-Internetschule

Forum

Dieses Forum ist öffentlich für Besucher sichtbar. Zum Schreiben bitte einloggen.
Besuche unsere Skype-Schülersprechstunde, wenn du Fragen hast.

Zum Schreiben bitte einloggen.

Anfängerfragen

Hallo liebe Reiki Freunde,

ich bin vor vier Tagen ferneingeweiht worden und hätte da  Fragen zu den Übungen.

Es gibt ja die Chakra Behandlungen sowie die Behandlungen zum Chakra-Ausgleich. Ich merke jetzt sehr stark, dass ich den Chakra Ausgleich sehr stark brauche, da ich nach der Ferneinweihung ziemlich starken Druck auf dem Herzchakra spüre.Da hilft mir der Ausgleich.

Auch sprechen nicht alle Chakren bei der Chakra Behandlung  gleich an.

 

Jetzt meine Fragen:

Wie oft kann ich den Chakra Ausgleich täglich machen?

Kann ich den Chakra Ausgleich direkt vor der Chakra Übung durchführen oder danach oder vielleicht zu einem ganz anderen Zeitpunkt?

Wird vor dem Chakra Ausgleich auch die gleiche Vorbereitung wie bei der Chakra Übung ( Hände mit Seife waschen etc... ) durchgeführt ?

 

Wie lange bleibe ich bei den Chakra Übungen auf einem Chakra?

würde mich über eine Antwort freuen.

 

alles Liebe und posiive Vibrationen wünscht

Franziska

 

 

 

 

Hallo Franziska,

 

Reiki ist in allem intuitiv dh du richtest dich völlig nach deinem Gefühl und lässt den Verstand aussen vor..

natürlich gibt es auch Richtwerte  wie zB wie lange sollte ich eine Übung machen..das sind dann Erfahrungswerte .so kann eine Handposition 5 oderauch 10 min gehalten werden , manchmal hat man aber auch den eindruck nach 3 min ist genug.. störend wirkt auf jeden Fall ein Blick auf die Uhr  :)... alle Dinge die du in Vorbereitung einer Reikihandlung tust wie zB das Händewaschen dienen zur Unterstützung deiner Absicht und sind symbolisch also auch hier von absolut ! von deinem Gefühl leiten lassen, am wichtigsten ist die Absicht die du mit deiner Handlung verbindest

viele Rituale dienen einfach nur dem Zweck Abzuschalten und sich eine zeitlang der Ansicht zu widmen... man kann vieles mache handewaschen , Kerze, Räucherstäbchen usw (ich zB bade gerne reinigend wenn ich was grösseres vorhabe)

 

lg

Hallo Franziska,

wenn du einen Druck im Herzchakra fühlst, kann es mehrere Gründe haben. Der Druck kann durch eine Blockade im Herzchakra entstehen, die sich durch regelmäßiges Reikianwenden von allein löst. Auf jeden Fall ist es aber so, dass, wenn du dein Herzchakra bei der Reikianwendung stärker beachtest als die anderen Chakren, du gerade dadurch einen stärkeren Energiefluss auf dieses Chakra bewirkst. Die Energie folgt dem, auf was du deine Aufmerksamkeit lenkst. Dadurch fühlst du es auch stärker.

Ron hat Recht. Schalte doch deine Gedanken aus. Gönne jedem Chakra Energie, genieße den Energiefluss, fühle, wie sich das jeweilige Chakra immer mehr öffnet, warm wird, ... Der Verstand macht bei der Reikianwendung Pause. Reikienergie ist intelligent, intelligenter als unser Verstand, sie fließt alleine dorthin, wo sie benötigt wird. Sie verteilt sich im Körper so, wie es für dich am besten ist. Leg dir die Hände auf, fühle das Strömen der Energie, fühle deinen Körper und genieße im Wissen, dass das Beste für dich geschieht.  Lege dir die Hände auf, so kurz oder so lange du willst. Dein Körper sagt es dir, wie lange. Im Übrigen spielt die Zeit für die universelle Lebensenergie keine Rolle, die Zeit existiert nur bei uns auf der Erde, Reiki fließt ohne das Messen der Zeit.

Wenn du den Chakrenausgleich gern machen möchtest, tue es. Er ist meiner Meinung nach nicht zwingend notwendig. Wenn er dir gut tut, ist er richtig für dich.

Dir ganz liebe Grüße

 

Annette